CML Weimar 2015 GruppenfotoAm 17/18.4.2015 fand in Weimar das Jahrestreffen der Deutschen CML-Allianz und das CML-Studientreffen statt. Die von rund 200 Teilnehmern besuchte Veranstaltung bietet Ärzten von universitären Zentren, Kliniken und niedergelassenen Praxen die Möglichkeit, über aktuell laufende Studien, geplante Forschungsvorhaben und Fragen der Qualitätssicherung, Diagnostik und Weiterbildung zu diskutieren. Leukämie-Online hatte die Gelegenheit, mit der Patientenperspektive auf die bisherigen internationalen Erfahrungen mit CML-Generika sowie zu unseren Patienteninformationen auf Leukämie-Online vorzutragen. Ein Bericht von Cornelia, Marion und Jan.

TIGER-Studie

Die erste Sitzung widmete sich der TIGER-Studie. Diese Studie steht neu diagnostizierten Patienten offen und vergleicht Nilotinib-Monotherapie mit Nilotinib+PegInterferon mit dem Ziel des Absetzens in tiefer Remission. Die Studie hat bisher rund die Hälfte der 658 Patienten rekrutiert. Die Studie ist in 120 Zentren in Deutschland und 10 Schweizer Zentren verfügbar. Etwa 50 Patienten sind nun bereits in der TKI-Absetzphase. Die Kombination von Nilotinib mit 30µg Peg-Interferon nach 6 Wochen Nilotinib-Monotherapie sei für die meisten Patienten gut verträglich, und man habe mittlerweile gute Erfahrungen mit dem erfolgreichen Management eventueller Nebenwirkungen gesammelt, die beim Studientreffen diskutiert wurden. Weitere Präsentationen widmeten sich der Diskussion der studienbegleitenden Projekte der TIGER-Studie z.B. zu Telomerbiologie, Interferonbiologie und anderen.

Stopp-Studien / Therapiefreie Remission

In der zweiten Sitzung wurde das Thema "Therapiefreie Remission" (Absetzstudien) diskutiert, unter anderem am Beispiel der EUROSKI-Studie, deren erste Zwischenanalyse bereits auf dem ASH-Kongress im Dezember 2014 öffentlich präsentiert wurde - wir berichteten darüber. Die Rekrutierung für die EUROSKI-Studie ist mittlerweile abgeschlossen, die aufgenommenen Patienten in engmaschiger Verlaufskontrolle langfristig beobachtet.

Weitere Stopp-Studien sind im Moment in Vorbereitung, z.B. die NAUT-Studie (“Nilotinib After Unsuccessful Treatment stop”, Nilotinib nach fehlgeschlagenem Absetzversuch) und die ENDURE-Studie (temporäre Erhaltungstherapie mit Interferon nach Absetzen einer TKI-Monotherapie zur Erhöhung der erfolgreichen Absetzversuche). Eine deutsche EUROSKI-Nachfolge-Registerstudie unter dem Arbeitsnamen "German-SKI" befindet sich im Moment in Diskussion, allerdings mangelt es an der Finanzierung dieser so wichtigen Studie. Die industriegesponsorten Absetzstudien ENESTfreedom, ENESTop, ENESTpath, DasFREE wurden ebenfalls kurz vorgestellt.

CML-Studie IV und ENEST1st

Zur CML-IV-Studie wurden aktualisierte Erkenntnisse zu Lebensqualität, Prognose anhand von zusätzlichen Chromosomenveränderungen zum Zeitpunkt einer MMR-Erreichung, sowie Erkenntnisse bzgl. der Messung tiefer molekularer Remissionen diskutiert.

Für die europäische Nilotinib-Erstlinienstudie ENEST1st wurden Daten einer abschließenden Auswertung vorgestellt, in der 21% der Patienten eine MR4.5 und 69% eine MMR erreichten.

Therapieoptimierung

Zum Thema Therapieoptimierung wurden verschiedene interessante Studien und Studienkonzepte diskutiert. Eine davon könnte DasaHiT (“DASAtinib Holiday for Increased Tolerance”, Dasatinib-Unterbrechungen zur Verbesserung der Verträglichkeit) werden. In dieser Studie soll untersucht werden, ob Dasatinib mit seiner außergewöhnlich kurzen Halbwertszeit bei einem Schema mit 5-Tage-Therapie und anschließender 2-Tage-Therapiepause ähnliche Wirksamkeit bei geringeren Nebenwirkungen bieten könnte. Der Rekrutierung für diese Studie könnte Ende 2015 beginnen.

Die bereits laufende DECLINE-Studie untersucht, ob bei einem guten, aber nicht optimalen Ansprechen (PCR dauerhaft zwischen 0,2% und 0,05%) auf Imatinib ein Wechsel auf Nilotinib gegenüber einer Weiterführung von Imatinib vorteilhaft sein kann. Die BODO-Studie (BOsutinib-Dosisoptimierung) dagegen soll die Verträglichkeit und Wirksamkeit einer niedrigeren Dosierung von Bosutinib (400mg statt 500mg pro Tag) untersuchen. Diese Studie könnte die ersten Patienten in der zweiten Jahreshälfte 2015 einschließen.

Lebensqualität

Zusätzlich zum Ansprechen werden die Aspekte Lebensqualität und Patientenzufriedenheit in der Studie DasPAQT bei Patienten die Dasatinib erhalten, und in MOMENT II bei Patienten die Nilotinib erhalten, betrachtet. MOMENT II untersucht die Nilotinib-Behandlung zudem unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten (Pharmaökonomie).

Frühphasige Studien mit neuen Medikamenten

Im Bereich der frühphasigen experimentellen Studien wurden verschiedene Studienkonzepte z. B. der Kombination von TKIs mit Ruxolitinib (CoRNea-Studie), ABL001 (CABL001X2101), Nivolumab und Parathormon diskutiert - teilweise zur Behandlung resistenter CML oder auch zur möglichen Auslöschung verbleibender CML-Stammzellen.

CML bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Mit großem Interesse wurde der Vortrag von Prof. Suttorp verfolgt, der die CML bei Kindern und Jugendlichen vorstellte, die ca. 2-3% aller pädiatrischen Leukämien ausmacht. Im Schnitt werden 20 Patienten/Jahr in Deutschland neu diagnostiziert, die in 58 verschiedenen Kliniken behandelt werden. Das heißt, dass die Zentren ca. 0,2-2 neue Fälle pro Jahr sehen. Im ersten Lebensjahr ist CML ausgesprochen selten, bei den Kindern gibt es ca. 0,7/100.000 Fälle pro Jahr, im Teenageralter sind es 1,2/100.000. Die Therapie bei den Kindern und Jugendlichen hat sich in der TKI-Ära derart verändert, dass Stammzelltransplantationen nur noch als Zweit- oder Drittlinientherapie erfolgen. Auch Kinder und Jugendliche werden in Deutschland nach den Vorgaben des ELN (European Leukemia Net) behandelt. Es zeigt sich, dass Kinder und Jugendliche bei ihrer Diagnose höhere Leukozytenzahlen haben als Erwachsene, und dass sich die üblichen Scores (Eutos, Hasford und Sokal) für eine Prognose schlecht anwenden lassen. Ziel ist die Entwicklung eines Prognose-Scores für Kinder. Die Therapie mit TKIs wird von den Kindern und Jugendlichen in der Regel gut vertragen. Ein Problem können Wachstumsverzögerungen sein, weil Tyrosinkinasehemmer den Knochenstoffwechsel beeinflussen. Bei den Jugendlichen gibt es Probleme mit der Therapietreue. In jährlich stattfindenden Treffen des Elternvereins für Kinder mit CML werden betroffene Familien über alle Themen zur CML ausführlich informiert. Die enge Zusammenarbeit zwischen Pädiatern und Internisten muss weiter ausgebaut werden.

Patientenperspektive auf CML-Generika und Patienteninformationen

Von Patientenseite präsentierten wir die über unser internationales Patientennetzwerk "CML Advocates Network" vorliegenden Informationen über CML-Generika und Arzneimittelkopien von Imatinib. In Indien gibt es ja bereits seit 9 Jahren Imatinib-Arzneimittelkopien in variierenden Qualitäten, während in 10 osteuropäischen Ländern bereits seit 2013 über die EMA und dezentral zugelassene 14 "offizielle" Imatinibs verfügbar sind. International verfolgen die Patientenorganisationen die Entwicklungen seit 2013 sehr aufmerksam. Die Erfahrungen aus dem Ausland sind insofern relevant, weil CML-Generika auch in Deutschland ab 2016 verfügbar sein werden.

Zusätzlich konnten wir den anwesenden Ärzten die über Leukämie-Online zur Verfügung gestellten Patienteninformationen präsentieren, z.B. den CML-Ratgeber, die Zusammenfassung der Therapieempfehlungen des European Leukemia Net (ELN), unsere inoffizielle CML-Studiendatenbank, die TIGER-Patienteninformation, den ASH-Bericht und die Ergebnisse unserer CML-Therapietreuestudie.

 

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstreichen
  • Durchstreichen
  • Zitieren
  • Smileys
  • :confused:
  • :cool:
  • :cry:
  • :laugh:
  • :lol:
  • :normal:
  • :blush:
  • :rolleyes:
  • :sad:
  • :shocked:
  • :sick:
  • :sleeping:
  • :smile:
  • :surprised:
  • :tongue:
  • :unsure:
  • :whistle:
  • :wink:
 
   
 

Anmelden/LogIn

Schwierigkeiten beim Anmelden in Forum? Hier lesen.

Unser Buch

Unser Buch "Manchmal ein Kunststück: 16 Drahtseilakte des Lebens mit Leukämie" porträtiert auf 128 Seiten sechzehn Menschen mit CML in Wort und Bild. Nun erhältlich!

CML 1