Imbruvica - Nebenwirkungen

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Imbruvica - Nebenwirkungen

Re: Imbruvica - Nebenwirkungen

von rotdorn » 19.10.2020, 18:50

Vielen Dank für die Antworten.Der Hinweis auf die große Flüssigkeitsmenge war hilfreich und Susus Beitrag beruhigend.
Liebe Grüße

Re: Imbruvica - Nebenwirkungen

von Susu » 17.10.2020, 18:29

Hallo Rotdorn,

ich nehme seit 4 Monaten Imbruvica 420 mg. Zu Beginn hatte ich manchmal nachts
extreme Muskelkrämpfe in den Beinen, aber die verschwanden schnell wieder, genauso
wie die Hautirritationen. Nur leider stelle ich seit einigen Wochen Haarausfall fest, der mich ziemlich besorgt, ich hoffe, er verflüchtigt sich noch. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit
Imbruvica, ich hatte auch große Angst vor der Einnahme, genau wie du. Weitere
Nebenwirkungen habe ich nicht.
Die Leukozyten sind unglaublich schnell im Sinkflug, so daß ich bald nur mehr
280 mg einnehmen muß.
Ich nehme die Tablette jeden morgen um die gleiche Zeit zum Frühstück ein.

Liebe Grüße
Susu

Re: Imbruvica - Nebenwirkungen

von HH20 » 15.10.2020, 19:42

Hallo Rotdorn,

wann man Ibrutinib einnimmt hängt wohl davon ab, wie man sie verträgt. Zu Beginn machen sie z.B. müde. Dann würde sich anbieten sie abends einzunehmen. Sie können auch Schlafstörungen verursachen und Muskelkrämpfe in den Händen verursachen. Kann, muss nicht. Gegen die Krämpfe und mögliches Sodbrennen die Tablette mit 0,5l Wasser, wie von Alan herausgefunden, einnehmen und Magnesium zu sich nehmen.

Gruß

Re: Imbruvica - Nebenwirkungen

von rotdorn » 15.10.2020, 18:32

Hallo,
ich nehme seit wenigen Tagen Imbruvica - mit Sorge in Anbetracht der Nebenwirkungen. Habe im bisherigen Verlauf nach Beschreibungen gesucht, wie der Anfang der Behandlung bei anderen verlaufen ist - wann z:B. die Nebenwirkungen aufgetreten sind.
Außerdem eine Frage zur Einnahme: Gibt es Erfahrungen , ob die Einnahme morgens oder abends besser verträglich ist ?
Viele Grüße
Rotdorn

Re: Imbruvica - Nebenwirkungen

von Susu » 11.08.2020, 11:18

Hallo Thomas,

die Petechien werden in der Aufklärungsbroschüre über Imbruvica der
leukaemiehilfe-rhein-main.de als Nebenwirkung genannt. Meine Thrombos sind
bis jetzt noch im Normbereich.
Hoher Blutdruck wird als sehr häufige Nebenwirkung im Beipackzettel Imbruvica erwähnt.
Jeder Patient reagiert wohl anders auf dieses Medikament, ich hoffe, es kommen keine
weiteren Nebenwirkungen auf mich zu.

Viele Grüße
Susu

Re: Imbruvica - Nebenwirkungen

von Thomas55 » 11.08.2020, 10:02

Hallo Susu,
...Hautauschläge sind bekannt (keine Petechien, das sind kleine Einblutungen aufgrund gestörter Blutgerinnung, ich denke/hoffe ja dass Deine Thrombos gut sind) Herzprobleme wurden damals in den Studien auch beschrieben, in der Gruppe hatte noch niemand über hohen Blutdruck oder Herzprobleme berichtet.
Gruß
Thomas

Imbruvica - Nebenwirkungen

von Susu » 11.08.2020, 07:42

Guten Morgen,

seit 6 Wochen nehme ich Imbruvica 280 mg.
Bisherige Nebenwirkungen: hoher Blutdruck und Petechien im Gesicht, die mich sehr
stören. Hat jemand ähnliche Hauterscheinungen erlebt? Ich hoffe, daß sie von selbst
wieder verschwinden, denn dermatologisch kann man dagegen leider nichts tun.

Viele Grüße
Susu

Nach oben