Starker Gewichtsverlust

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Starker Gewichtsverlust

Re: Starker Gewichtsverlust

von Alan » 10.05.2020, 18:45

Hallo Jenann,
Chronische Lymphatische Leukämie ( CLL ) und Lymphozytisches Lymphom ( SLL ) sind gleiche Krebsarten in verschiedenen Körperteilen. SLL in den Lymphknoten und Milz , CLL im Knochenmark, im Blut und Lymphknoten sowie Milz. SLL kann zu CLL werden. Zur Diagnose einer CLL müssen 5000 klonale B- Zellen pro Mikro Liter Blut vorhanden sein, über die Dauer von 3 Monaten. Bei SLL werden klonale B- Zellen mit dem gleichen genetischen Fingerabdruck ( Durchfluss Zytometrie ) wie bei CLL mindestens in einem Lymphknoten gefunden , aber weniger als 5000 klonale B- Zellen pro Mikroliter Blut .
Die CLL muss durch Durchfluss Zytometrie bestätigt werden. Dieser Bluttest wird vom Hämatologen in einem dafür geeigneten Labor bestellt .Es kann bei unklarer Diagnose, auch in seltenen Fällen eine Biopsie eines Lymphknotens erforderlich sein. Welche B- Lymphozyten Symptome oder Laborwerte darauf hindeuten dass eine Behandlung ansteht, dazu lese meinen Beitrag '' Studie Behandlung'' vom 03.03.2020 . Gewichtsverlust von mehr als 10 % über 6 Monate gehört dazu.
Ich gebe zu bedenken, dass bei Gewichtsverlust auch andere Ursachen möglich sind . In den Schleimhäuten im Mund wird bei CLL häufiger Herpes oder Pilze ( Candida)
nachgewiesen / festgestellt. Vergrößerte Mandeln sind ebenfalls möglich, sie sind Bestandteil vom Lymphsystem .
Gruß Alan

Starker Gewichtsverlust

von Jenann » 09.05.2020, 18:49

Hallo zusammen,

Ich bin echt mit meinem Latein am Ende. Mein Papa hat CLL, aber nur in den lymphknoten, noch nichts im Blut. Daher sagen sie auch, dass sie ihn momentan nicht behandeln. Das wurde letzten August festgestellt. Seit fast 2 Jahren verliert er massiv an Gewicht. Er ist jetzt von 120kg auf wahrscheinlich nicht mal 75kg runter. Sie haben ihn von innen nach außen gestülpt,sonst ist alles ok. Er kann kaum schlucken und hat nie Appetit. Kann das vom CLL kommen? Sollten sie ihn doch behandeln? Er würde so super teure Tabletten bekommen, entschuldigt bitte dass ich nicht alle Details weiß, er redet immer weniger drüber. Aber ihn zu sehen ist echt hart langsam.
Jede Arzt sagt was Anderes.

Nach oben