Tasigna - keine MMR nach 12 Monaten

Moderatoren: NL, Marc, jan

Angela
Beiträge: 5
Registriert: 25.10.2019, 17:42
Kontaktdaten:

Re: Tasigna - keine MMR nach 12 Monaten

Beitrag von Angela » 21.10.2020, 13:38

Hallo Fritz,

vielen Dank für Deine Ausführungen und die guten Wünsche.

Ich habe zwischenzeitlich die Praxis gewechselt und warte gerade auf das Ergebnis der Mutationsnalayse. Mein Arzt rät mir momentan zum Abwarten bis Anfang des Jahres bevor über ein Wechsel des TKIs entschieden werden soll.

Das scheint mir vorerst ein guter Weg zu sein.

Viele Grüße
Angela

fritzsh
Beiträge: 48
Registriert: 05.08.2015, 12:06
Kontaktdaten:

Re: Tasigna - keine MMR nach 12 Monaten

Beitrag von fritzsh » 04.10.2020, 12:59

Hallo
Ich bin jetzt über 5 Jahre mit Tasigna in Behandlung. Weil im ersten Jahr der Fortschritt nicht den Vorgaben entsprach (das Labor schrieb von einem Therapie-Versagen), wollte die Hämatologin die TKIs wechseln. Dagegen habe ich mich gewehrt (u.a. weil ich diverse andere Erkrankungen habe und die anderen TKIs gerade diese Erkrankungen auch noch als Nebenwirkungen bringen).
Inzwischen bin ich sehr froh über meinen Widerstand, denn ich liegen jetzt bei 0,02.. und die anfänglichen Nebenwirkungen haben sich auch gebessert.
Ich glaube nicht, dass die strengen MMR-Regeln für jeden Menschen/Körper anwendbar sind.
Viele Grüsse und alles Gute Fritz

Angela
Beiträge: 5
Registriert: 25.10.2019, 17:42
Kontaktdaten:

Re: Tasigna - keine MMR nach 12 Monaten

Beitrag von Angela » 02.10.2020, 11:02

Hallo Petra,

herzlichen Dank für den sehr hilfreichen Hinweis. Ich habe nun Kontakt zu Herrn Hochhaus aufgenommen.

VG
Angela

Renata
Beiträge: 18
Registriert: 21.08.2019, 08:08
Kontaktdaten:

Re: Tasigna - keine MMR nach 12 Monaten

Beitrag von Renata » 28.09.2020, 21:59

Hallo Angela,

Prof. Hochhaus hat in seinem Online-Seminar empfohlen spätestens nach 18 Monaten zu wechseln. Er hat dort gesagt, dass man bei nicht Errrichen der MMR in einem Zeitraum von 12 bis 18 Monaten wechseln sollte. Das Video steht noch zur Verfügung.

LG Petra

Angela
Beiträge: 5
Registriert: 25.10.2019, 17:42
Kontaktdaten:

Tasigna - keine MMR nach 12 Monaten

Beitrag von Angela » 28.09.2020, 15:50

Hallo,

das erste Jahr seit meiner Diagnose ist nun vorüber und ich habe leider den erwünschte MMR-Wert nicht erreicht.
Heute habe ich das Ergebnis meiner PCR-Analyse bekomme mit einer Ratio von 0,37. Seit einem halben Jahr "schleichen" die Werte und jetzt bin ich sehr besorgt.

Seit Beginn meiner Diagnose bin ich unter Therapie mit Tasigna. Anfänglich (3- und 6-Monatsmeilenstein) habe ich gut auf das Medikament angesprochen. Mein Onkologe will weiterhin abwarten.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und einen Tipp, was ich machen sollte und vor allen Dingen, wie lange man warten kann/sollte, bevor meine eine neue Therapie beginnt?

Ich freue mich über Eure Antworten.

Angela

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste