Corona Schutzimpfung

Moderatoren: jan, NL, Marc

JuRu
Beiträge: 39
Registriert: 10.12.2017, 14:06
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von JuRu » 11.06.2021, 21:11

Hallo zusammen,
nur kurz zur Info: ich wurde vor drei Wochen zum zweiten Mal mit AstraZeneca geimpft, jeweils mit nur minimalen Nebenwirkungen.
Jetzt kann ich mit meinem Impfpass zumindest in Bad.- Würt. überall hin.
Meine Tumorlast weiterhin unverändert (MR4 bei TFR ). Also keinerlei Einfluss durch den Impfstoff.
Ein bisschen erstaunt bin ich über mich selbst. Ich hätte nicht gedacht, dass mich durch die Impfung doch so sicher fühle, dass ich mich Samstagnachmittag während der Pfingstferien relativ angstfrei in der Konstanzer Innenstadt bewege - trotz des touristischen Andrangs am Bodensee.
Schöne Grüße
Jutta

susi77
Beiträge: 8
Registriert: 04.10.2017, 10:29
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von susi77 » 10.06.2021, 11:27

Hallo ihr Lieben,
ich verstehe eure Diskussion bzgl. Corona-Schutzimpfung.
Auch ich hatte anfangs Bedenken, was dieser "Stich zur Normalität" mit uns macht. Ängste über Folgeschäden, Ängste über CML-Verlauf, den Nebenwirkungen, Unfruchtbarkeit, etc..
Auch ich habe die Aussagen von Hr. Dr. Hochhaus gehört und diese haben mich positiv gestimmt. Nach Anfrage bei meinem Arzt, erhielt ich die Rückmeldung "unbedingt impfen lassen"! Und dann hab ich laaaaaaange überlegt....

Und nun bin ich geimpft. 2x!
Habe Pfizer/Biontech erhalten. Laut meinem Arzt "the good shit".
Und ich bereue es keine Sekunde.
Wir leben bereits mit einer Krankheit, die uns gezeigt hat, dass es von heute auf morgen vorbei sein kann.
Und ich persönlich will wieder Leben leben. Uns wird/wurde durch die Krankheit eh schon so viel Lebenszeit geraubt. Und Impfungen gehören bereits in unser Leben (wer es will), wie der tägliche Toilettengang (sorry, is aber so). :P

Ich will mit meinen Worten niemanden zu nahe treten, umstimmen oder kritisieren.
Das ist meine Meinung.
Leben und leben lassen.
In diesem Sinne.
Alles Liebe.
Eure Susi, Österreicherin, 44, verheiratet, Mama, die keine Angst mehr hat.
(Ich hoffe, dass ich damit nicht in ein Wespennest gestochen habe!)

Uwe53
Beiträge: 40
Registriert: 01.03.2019, 10:28
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von Uwe53 » 03.04.2021, 10:48

Hallo zusammen,
ich habe mich gestern impfen lassen, weil ich einen Coronafall in der Familie hatte und ich dies nicht durch machen möchte. Bei mir wurde der Impfstoff von BionTec verabreicht und ich hatte außer einen schweren Arm keinerlei Beschwerden. Ich glaube auch nicht, dass der Impfstoff Einfluss auf den Krankheitsverlauf meiner CML hat. RNA Impfstoffe bzw. Medikamente werden die Zukunft sein.
Jeder muß die Entscheidung impfen oder nicht impfen für sich treffen. Der Arzt kann nur beraten, meiner hat mir die Impfung empfohlen.
Gruß Uwe aus Sachsen

scratch
Beiträge: 293
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Wohnort: Neumarkt i.d.Opf.
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von scratch » 19.03.2021, 12:42

Hi,

nachdem es diese Woche ja etwas "turbulent" um AstraZeneca war und ich aktuell noch auf einen Impftermin warte, muss ich gestehen, dass ich inzwischen etwas verunsichert bin.

Klar sind schwere Nebenwirkungen der Impfung äußerst selten, aber wir wissen hier alle wie es ist, wenn man zu den wenigen gehört, die Pech gehabt haben. Schließlich bekommen auch nur sehr wenige, vor allem junge Menschen, eine CML.

Mir kamen jetzt folgende Gedanken:
Als ich 2006 die CML-Diagnose bekam, startete ich im Rahmen der CML-IV-Studie mit Glivec und Interferon, welches ich mir zusätzlich spritzte. Damals gingen meine Thrombozyten ziemlich in den Keller (ca. 50.000). Das ist zwar noch kein bedrohlicher Wert, aber doch weit unter normalen Niveau. Ich interpretierte das als Immunantwort meines Körpers.
Nachdem ich Interferon abgesetzt hatte, gingen die Werte auch gleich wieder rauf und sind bis heute bei so 140.000.

Meine Sorge ist jetzt, dass diese Reaktion evtl. ein Hinweise sein könnte, dass ich auch bei AZ stärker reagiere. Wäre es evtl. besser, bei so eh relativ niedrige Thrombozyten auf einen anderen Impfstoff zu setzen? Ansonsten bin ich ja noch relativ jung und fit, so dass ich nicht unbedingt zu den Risikopatienten bei Corona gehöre.

Sind meine Gedanken völlig falsch und unbegründet? Wie seht ihr das? Hattet ihr evtl. sogar auch ähnliche Erfahrung mit Interferon und seid schon mit AZ geimpft worden?

LG
Andy

NL
Beiträge: 1042
Registriert: 08.10.2010, 16:09
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von NL » 18.03.2021, 06:59

Moin Zusammen,
in der Süddeutschen Zeitung ist mir diese Seite zur Abschätzung der Impfpriorität aufgefallen. Vielleicht hilft das ja ein wenig weiter.
Gruss
Niko

PMF2SZT
Beiträge: 138
Registriert: 15.02.2017, 20:57
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von PMF2SZT » 16.03.2021, 19:54

Ostallgäu: Habe heute meine erste Biontech-Impfung bekommen. Bin wegen meiner 2 allogenen SZTs in Gruppe 2 einsortiert. Die Buchung über das bayerische Internetportal verlief ohne Probleme.
Joachim
(2x alloSZT Uniklinik Ulm 2010 + 2012 wg. PMF)
www.LENAforum.de - DAS Forum für Stammzelltransplantation von Erwachsenen
Förderverein für KMT e.V.

NL
Beiträge: 1042
Registriert: 08.10.2010, 16:09
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von NL » 16.03.2021, 18:21

Schweiz/Graubünden. Die Reihenfolge bzw. Priorisierung ist wohl etwas anders als in DE, siehe hier.
Bisher werden nur die Gruppen 1-3 (Alters/Pflegeheime, älter al 75 Jahre und >16-jährige mit schweren chronische Erkrankungen) geimpft, demnächst können die angehörigen der Gruppe 4 sich zumindest registrieren, man rechnet mit April. Abgesehen von der etwas anderen Priorisierung ist es wohl gleich wie in DE. Die Hauptgruppen der Bevölkerung haben auch noh keinen Schimmer, wann sie drankommen können.
Gruss
Niko

Dieter
Beiträge: 20
Registriert: 04.06.2020, 15:12
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von Dieter » 16.03.2021, 16:37

Aus welchen Regionen kommt ihr ? Hier bei uns in Bochum kann ich noch nicht einmal einen Termin machen.Man kann mir auch nicht sagen wann ich in etwa damit rechnen kann.
L.G. Dieter

NL
Beiträge: 1042
Registriert: 08.10.2010, 16:09
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von NL » 16.03.2021, 15:02

Die erste Impfung mit Moderna vor vier Wochen hat zu ein wenig muskelkaterähnlichen Beschwerden geführt. Die zweite Impfung gestern ist etwas unangenehmer, ich habe mit etwas Fieber und kurz vor Schüttelfrost reagiert und musste mich deshalb heute krankmelden. Der Muskelschmerz im geimpften Arm war auch etwas intensiver. Die Nebenwirkungen lassen langsam wieder nach, ich werde berichten, falls es noch etwas gibt.
Also alles in allem eine normale Impfung.

Gruss
Niko

Marc
Beiträge: 784
Registriert: 19.07.2010, 10:13
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von Marc » 17.02.2021, 14:28

Hallo Niko,

dann drücke ich Dir die Daumen, dass die Nebenwirkungen
alle an Dir vorbeigehen.

Grundsätzlich werden alle Impfungen Nebenwirkungen haben,
ich kenne schon viele die geimpft wurden.
Selbst wenn man am Tag nach der ersten bzw. zweiten Impfung
Nebenwirkungen verspüren sollte, ist dies nur ein geringer Preis
dafür, dass die Impfungen der einzige Ausweg aus der Pandemie
ist.

Also bleib gesund.

NL
Beiträge: 1042
Registriert: 08.10.2010, 16:09
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von NL » 15.02.2021, 19:19

Moin Zusammen,
habe heute die erste Impfung mit dem Moderna-Impfstoff erhalten (in CH gehöre ich zu den privilegierten Risikopatienten, da hat die CML mal was Gutes...). Von der Impfung hab ich bis jetzt nicht viel gemerkt, keine wahrnehmbare Reaktion. Hoffen wir mal, dass es so bleibt.
In vier Wochen ist der zweite Termin.
Gruss
Niko

jan
Beiträge: 2251
Registriert: 19.07.2010, 10:14
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von jan » 19.01.2021, 18:22

Hallo zusammen

ich habe die iCMLf-Erklärung zur COVID-19-Schutzimpfung bei CML hier ins Deutsche übersetzt:
https://www.leukaemie-online.de/38-cml/ ... 19-impfung

Viele Grüße
Jan

paradoxon
Beiträge: 338
Registriert: 13.02.2013, 18:17
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von paradoxon » 11.01.2021, 22:10

Hallo zusammen,

tatsächlich hat die DGHO noch am 16.12.2020 eine Stellungnahme zur COVID-19-Impfung veröffentlicht:
https://www.dgho.de/publikationen/stell ... _final.pdf

Dort wird die Impfung grundsätzlich empfohlen, aber auch auf eine möglicherweise reduzierte Wirkung bei immunsupprimierten Patienten hingewiesen. Das sollte aber CML-Patitenten normalerweise nicht betreffen.

Ebenso gibt es ein Statement der International CML Foundation:
https://www.cml-foundation.org/about-us ... cml-4.html
Auch hier wird die Impfung für CML-Patitenten grundsätzlich und ohne Bedingung empfohlen.

Viele Grüße
Jonathan

Cornelia
Beiträge: 55
Registriert: 20.03.2013, 21:25
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von Cornelia » 05.01.2021, 11:12

Es lohnt sich auch, das Online-Seminar mit Prof. La Rosé vom 17.11.2020 zum Thema "CML in Zeiten von Corona" anzuhören (wenn man es nicht schon getan hat ;) ). Er beantwortet dort sehr viele Fragen, auch zur Impfung. Hier ist der Link: https://vimeo.com/480462593

paradoxon
Beiträge: 338
Registriert: 13.02.2013, 18:17
Kontaktdaten:

Re: Corona Schutzimpfung

Beitrag von paradoxon » 16.12.2020, 08:27

Hallo Simmi,

aus meiner Sicht ein klares "Ja"! Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du, therapiefrei seit 4,5 Jahren.
Natürlich lassen mich die Berichte über allergische Reaktionen nachdenken, ich hatte auch schon seit meiner Kindheit immer mit leichten Allergien und Hautproblemen zu tun. Aber ich glaube nicht, dass die Impfung da ein Problem ist - wenn ich es richtig verstehe, ist ja die Reaktion des Immunsystems auf den Impfstoff mit einer Infektion zu vergleichen, die unser Immunsystem auch häufig durchmacht, und bei uns jedenfalls ohne Auswirkungen auf die Remission.
Da ich mich als "gesund" betrachte, werde ich aber ohnehin vermutlich erst in einigen Monaten dran kommen. Bis dahin wird man auch noch etwas mehr wissen. Ich gehe auch davon aus, dass es von der DGHO relativ bald nach der Zulassung eine Stellungnahme zur Impfung bei Krebspatient*innen geben wird.

Viele Grüße
Jonathan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste