Herzstolpern

Moderatoren: NL, Marc, jan

Melle

Re: Herzstolpern

Beitrag von Melle » 22.12.2017, 07:45

Danke Manni für deine liebe Antwort.

Du triffst es auf den Punkt jeder ist anders gestrickt und geht somit damit verschieden um.
Ich kenne eine Frau Mitte 30 welche auch cml hat und sie mir umgeht als wäre es ein Schnupfen.
Ich bewundere das weil somit ist das Leben leichter.
Ich war schon immer ein Hypochonder und die Diagnose hat es nicht leichter gemacht.
Diese Angst bremst mich im Leben aus.
Seit Mai bin ich in Psychologischer Behandlung. Glaube jedoch das es mir nicht viel bringt weil meine Angst vor dem Tod so groß ist.
Dabei geht es weniger um mich sondern darum das dann meine beiden kleinen Kinder keine Mama mehr haben.
Dieser Gedanke bringt mich um.

Vielleicht hat ja jemand Tipps für mich wie ich mit allem etwas leichter leben kann.

Alle die hier unterwegs sind wünsche ich von Herzen schöne Weihnachten.

Eure Melle

Manni089

Re: Herzstolpern

Beitrag von Manni089 » 21.12.2017, 21:19

Hallo Melle ,
Ich kann Deine Ängste absolut verstehen. Ich weiß,Wie grausam es sein kann ,wenn die Cml das ganze Denken und Fühlen beherrscht und eigentlich der "Mittelpunkt "des Lebens geworden ist. Ich kann Dir wirklich nur raten,es nicht allein durchzustehen. Such Dir jemand,der Deine Ängste ernst nimmt und Dich durch die Zeit begleitet. Es ist immer abhängig davon,Wie ein Mensch "gestrickt "Ist,um mit dieser Krankheit und der damit verbundenen Unsicherheit umzugehen. Ich kenne das auch ,dass Stolpern des Herzens. Manchmal nehme ich es sehr heftig wahr , besonders in Stress Situationen. Soweit mir bekannt ist,Ist es aber völlig ungefährlich,wenn durch einen erfahrenen Kardiologen eine organische Ursache ausgeschlossen ist.Ich nehme auch Beta Blocker und habe den Eindruck,dass sie manchmal der Auslöser für die extra Systolen sind. Lies aufmerksam die Gebrauchsanweisung durch. Ich kann mir aber vorstellen,dass Angst ein grosser Faktor für solche Erscheinungen sind. Wasser in der Lunge würde sich aber anders bemerkbar machen ,mit Luftnot und rasselnden Geräusch bei atmen zum Beispiel.
Bluthochdruck,ausgelöst Durch Glivec,Ist mir nicht bekannt,aber möglich ist wohl alles. Ich glaube aber ,Tasigna und co machen eher solche Sachen.
Dies alles ist sehr schlimm,was du durchleben musst,aber ich denke,dass es nicht die Medikamente sind oder die Cml selber.
Ich bin nur Laie ,aber ich verstehe deine Sorgen.
Sprich mit dem Onkologen darüber.
Liebe Grüße
Manni

Melle

Herzstolpern

Beitrag von Melle » 21.12.2017, 17:27

Hallo

Ich hab seit einer Woche Herzstolpern Co jetzt auf gleich. Und das so ca. Alle 10 bis 20 Sekunden.
War beim Hausarzt und er hat mir jetzt Beta Blocker gegeben weil mein Blutdruck auch 170/105 und 110 Puls war.
Blutdruck seither ok aber stolpern geht nicht weg.

Mein Arzt hat ein kleines EKG gemacht und gesagt das er keine Auffälligkeiten entdeckt und das EKG von 2015 fast identisch war.
Er schiebt es auf meinen Stress und meine Ängste und Sorgen welche unumstritten seit meiner CML Diagnose im Januar 15 blank liegen.

Kennt das jemand von euch? Oder kommt es von dem Imatinib Wirkstoff? Eine Freundin die auch XML hat meint es könnte auch Wasser in der Lunge sein😢. Hab total Panik vor allem weil das stolpern sehr anstrengend ist in diesen kurzen Abständen. Am liebsten schlafe ich da merke ich es nicht.

Lieben Gruß Melanie

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste