Kraftlos

Moderatoren: NL, Marc, jan

Thomas55
Beiträge: 1488
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Kraftlos

Beitrag von Thomas55 » 06.08.2017, 10:42

Hallo Kannich,

ja, das mit den Psychologen ist schwierig, es gibt zu wenig und dann es schwierig den richtigen für einen selbst zu finden. Ich habe noch eine andere Idee. Es gibt ja Selbsthilfegruppen für Leukämie, die findest Du hier : https://www.leukaemie-hilfe.de/startseite.html , musst etwas suchen. Da gibt es schon Austausch auch über die psychischen Probleme die so eine Krankheit mit sich bringt oder verstärkt. Ich selbst organisiere die Leukämie- und Lymphomhilfe im Ortenaukreis, falls Du zufällig dort beheimatet bist kannst Du mir gerne per PN schreiben.
Gruß
Thomas

kannnich

Re: Kraftlos

Beitrag von kannnich » 06.08.2017, 08:33

Hallo , ich habe alles schon versucht, aber es scheint sinnlos deshalb zu sein ,weil ein Einzelschicksal keine Bedeutung hat.Ich habe mit Psychoonkologen, Psychotherapeuten etc. gesprochen,aber sie haben keine adäquate Hilfe gehabt. Time is money, mehr bist du als armer Schlucker nicht wert. Und die Zeit , die es eigentlich bräuchte, um Hilfe zu bieten, die hatten sie alle nicht. Ich könnte Romane schreiben über die letzten, verzweifelten Jahre, aber was bedeutet das schon. Das Rad dreht sich und ich komme nicht mit. Ich bin 60 und alleine, auf Hartz 4 angewiesen und da ist doch die biologische Lösung die Günstigste. Für mein Empfinden ist das alles eine Schande, wie mit kranken und einsamen Menschen umgegangen wird.

PMF2SZT
Beiträge: 109
Registriert: 15.02.2017, 20:57
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Kraftlos

Beitrag von PMF2SZT » 04.08.2017, 10:57

Lieber Kraftlos,

unsere Erkrankungen sind oft psychisch extrem kräftezährend. Du mußt das aber nicht alleine durchstehen. Im Notfall gibt es auch sofortige Hilfe. Ruf in der nächsten Notaufnahme eines Krankenhauses an. Dort kann man Dir sagen, wie Du die für Dich zuständige Psychiatrische Notfallambulanz erreichen kannst. Dort bekommst Du sofort Hilfe. Mittelfristig würde ich Dir empfehlen, Dich psychotherapeutisch begleiten zu lassen. Das bezahlen die Krankenkassen und für Dich entstehen keinerlei Kosten.

Alles Gute für Dich!

Joachim
(2x SZT Uniklinik Ulm 2010 + 2012 wg. PMF)
http://www.LENAforum.de - das neue Forum für Stammzelltransplantation
mpn-Netzwerk e.V., Förderverein für KMT e.V.

Kannicht

Kraftlos

Beitrag von Kannicht » 30.07.2017, 21:08

Kann nicht mehr. Kann nicht mehr Achterbahn der Gefühle und so anstrengend. Bin am Ende der Kraft

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste