Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Moderatoren: NL, Marc, jan

Angin
Beiträge: 75
Registriert: 13.01.2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von Angin » 24.11.2019, 23:52

Hallo Scratch,

das gleiche Problem kenne ich. Mitte Oktober hatte ich mir ein Rezept für einen Monat geholt, um jetzt, im November in den Monats-Rhythmus zu kommen.
Im Oktober hab ich Imatinib noch von Basics kaufen können.
Am 19.11. hingegen konnten die Tabletten nur von Beta geliefert werden. Würden die nicht so scheußlich schmecken, wäre es ja auch kein Problem.

Hexal hätte auch liefern können, das ist aber eine Frage des Preises. Eine 30er Packung von Basics kostet 162 €, eine 90er Packung von Betra ca 570 € und eine 90er von Hexal ca 8600 €.
Da braucht man sich nicht wundern, wenn die Krankenkassen nicht bereit sind, die teureren Varianten zu bezahlen.
Geschweige denn das Original von Novartis.

Liebe Grüße
Anna

scratch
Beiträge: 274
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Wohnort: Neumarkt i.d.Opf.
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von scratch » 18.11.2019, 18:34

Noch eine andere Frage:

Hat von euch auch wer öfter Probleme, die verschriebenen Generika zu bekommen?
Inzwischen sind anscheinend auch die Medien darauf aufmerksam geworden, dass es bei bestimmten Medikamenten zu einem "Engpass" kommen kann.

In meinem Fall versuche ich schon seit über 6 Monaten, dass ich wieder Imatinib von Basics bekomme (Rabattvertrag mit Krankenkasse). Im Sommer hieß es "im Oktober wieder"...Anfang Oktober hieß es von der Firma selber "Nicht lieferbar", ohne Zeitangabe. Auch andere Generika sind laut Apotheke nicht (mehr) lieferbar.
Zum Glück hat die Apotheke dann über den "Großhandel" (?) noch von betapharm Imatinib bekommen. Die großen eckigen von Devatis hätte es auch noch gegeben, aber da weigerte ich mich, diese nochmal schlucken zu müssen.
Ansonsten wären evtl. noch teurere zur Verfügung gewesen, bei denen ich dann selber dazu zahlen hätte müssen.

Wird das in Zukunft immer mehr zum Glücksspiel? Oder sollte man sich gleich wieder Glivec mit aut idem verschreiben lassen? Wie sind da eure Erfahrungen?

scratch
Beiträge: 274
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Wohnort: Neumarkt i.d.Opf.
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von scratch » 29.09.2019, 22:46

Hi Jonathan,


ja mir persönlich würden auch Bilder mit Maßstab und den Namen der Generika reichen und würde es nützlich finden.

Wäre super, wenn man so eine Unterseite einrichten und da evtl. Mitglieder selber Bilder hochladen könnten, so dass sich die Bilderdatenbank mit der Zeit dann füllt. Oder könnte es da rechtliche Probleme geben, wenn man eigene Bilder online stellt?

LG
Andy

paradoxon
Beiträge: 316
Registriert: 13.02.2013, 18:17
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von paradoxon » 29.09.2019, 21:55

Hallo scratch,

ich finde die Idee einer Generika-Datenbank super. Bilder (mit Maßstab) würden vielleicht fast reichen...

Jan, könnte man sowas machen?

Viele Grüße
Jonathan

Muki
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2010, 16:45
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von Muki » 25.09.2019, 14:57

Imatinib Sandoz Filmtabletten-400 mg oder 100 mg ,Wirkung,Größe,und aussehen genau wie das Original.
Hersteller Lek,Laibach ,in Österreich erhältlich
LG

scratch
Beiträge: 274
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Wohnort: Neumarkt i.d.Opf.
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von scratch » 22.09.2019, 22:13

Nach dem Online-Treffen habe ich heute auf der Heimfahrt überlegt, ob es irgendwo eine Zusammenfassung aller verfügbaren Imatinib-Generika (mit Bilder) gibt oder man so etwas auf die Homepage unter "Arzneimittel-Infos" mit einbauen könnte?

Problem ist ja, dass man sehr oft (zwangsweise) ein anderes Generikum nehmen muss und da sind die Apotheker anscheinend selbst oft überfragt, welche Tabletten in Größe, Form, Aussehen ähnlich sind. Auch im Internet findet man oft keine zuverlässigen Infos und/oder Bilder dazu. Zumindest ging es mir letztes mal so.

Ich hatte schon sehr große, kantige Tabletten, die ich kaum schlucken konnte, sehr kleine, die ich sehr angenehm fand und jetzt weiße ohne Überzug, die äußerst bitter sind, wenn man sie nicht sofort schluckt.

Ja, es ist ein "Luxusproblem". Aber trotzdem würde es einem erleichtern, wenn einem das Einnehmen der Tabletten nicht noch schwerer gemacht wird.

jan
Beiträge: 2230
Registriert: 19.07.2010, 10:14
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von jan » 30.09.2018, 12:06

Nobby hat geschrieben:
29.09.2018, 10:48

Auf https://www.deutschesapothekenportal.de/ gibt es unter Ertrag einen Rabattvertrags-Monitor, der immer sehr aktuell ist.
(...)
Auf https://www.arzneikompass.de/ findet man auch Informationen über Rabattverträge.
Hallo Nobby, das ist ja interessant. Vielen Dank für die Information!

Viele Grüße
Jan

Nobby
Beiträge: 49
Registriert: 08.08.2012, 17:34
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von Nobby » 29.09.2018, 10:48

Hallo scratch,

danke für die schnelle und ausführliche Antwort.

Auf https://www.deutschesapothekenportal.de/ gibt es unter Ertrag einen Rabattvertrags-Monitor, der immer sehr aktuell ist. Die Schwenninger hat jetzt wohl nur noch mit BASICS und betapharm für 2 Jahre einen Rabattvertrag, der seit Sommer diesen Jahres läuft. Auf https://www.arzneikompass.de/ findet man auch Informationen über Rabattverträge.

Schöne Grüsse
Nobby

scratch
Beiträge: 274
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Wohnort: Neumarkt i.d.Opf.
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von scratch » 28.09.2018, 18:16

Servus,

bin auch bei der Schwenninger und habe seit Mitte August Imatinib Basics 400mg, davor hatte ich Puren.
Außer der Verpackung kann ich keinen Unterschied zwischen diesen beiden feststellen. Den Wert der letzten PCR kenne ich (noch) nicht, aber da ich keinen Anruf erhielt, war der Wert wohl in Ordnung und deshalb gehe ich davon aus, dass es auch wirkt.

Ganz ehrlich, da die Basics ein gutes Stück kleiner sind als die original Glivec, tu ich mich mit dem Schlucken einfacher und wenn die Wirkung genauso ist (wie es momentan den Anschein hat), dann nehme ich auch die bedeutend günstigeren Tabletten.

Hab mit meiner Ärztin auch schon drüber gesprochen. Ich sagte, dass es etwas unglücklich ist, dass man inzwischen öfter andere Tabletten bekommt und wenn dann mal ein Wert etwas höher war, dann kommen schon Zweifel über die Wirksamkeit.
Versteht sie auch und findet die Situation auch nicht so toll, aber die Werte passen bisher.
Hoffe, dass ich jetzt eine zeitlang immer die Basics bekomme und die Werte weiterhin passen. Ansonsten wenn ich andere von der Apotheke bekomme, soll ich mich in der Praxis melden, dann schauen sie, was sie machen können (evtl. eben mit aut idem).
Wie hier im Thread nachzulesen ist, hatte ich mal von Devatis Imatinib, welche so groß waren, dass ich sie kaum runter bekam. Die würde ich nicht mehr nehmen wollen.

Ansonsten "schmecken" alle gleich, haben alle die gleiche Farbe, wird einem genauso übel oder auch nicht ;)

Nobby
Beiträge: 49
Registriert: 08.08.2012, 17:34
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von Nobby » 28.09.2018, 17:36

Hallo,

ich habe jetzt nach über 7 Jahren Glivec das erste Rezept ohne "aut idem" zugeschickt bekommen. Bevor ich mit meinen Hämatologen Rücksprache bzgl. des Grundes halte, würde mich interessieren, ob jemand von Euch über Erfahrungen mit Imatinib BETA 400mg oder mit Imatinib BASICS 400mg berichten kann.

Die Schwenninger Krankenkasse hat mit betapharm und BASICS einen Rabattvertrag und würde sich über die Ersparnis sicher freuen. Und ganz ehrlich, ein bißchen schlechtes Gewissen habe ich schon, dass ich bisher das immer noch unverändert extrem teure Original Glivec von Novartis verschrieben bekommen habe.

Schöne Grüsse
Nobby

Manni089

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von Manni089 » 06.01.2018, 19:42

Hallo,ganz laienhaft erklärt. Jeder Hersteller will auf den Markt mit dem Medikament. Preiskrieg könnte man das nennen. Es hängt aber auch von den Kassen ab welche Rabatt Verträge geschlossen werden.
Die AOK zum Beispiel gibt hier in der Region immer noch das Original.
Liebe Grüße Manni

kahaka
Beiträge: 1
Registriert: 01.04.2013, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von kahaka » 06.01.2018, 14:26

Hallo, darf ich eine laienhafte Frage stellen ?
Nach dem auslaufen des Patentes von Glivec bieten alle Generika Hersteller
Imatinib an.

Unter "Preisfuchs" finde ich unzählige Hersteller von
Imatinib 400 mg Filmtabletten
mit extrem unterscheidlichen Preisen.
Dir Firma Pensa verlangt 113,60 € für eine Tablette, die FIrma Medicofarm
verlangt für eine Tablette 6,02 €

Kann mir bitte jemand diesen Widerspruch ( laienhaft ) erläutern ?
Vielen Dank für eine Antwort

Gast

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von Gast » 14.10.2017, 13:02

Thomas55 hat geschrieben:
14.10.2017, 12:39
jan hat geschrieben:
04.10.2017, 16:07
auch bei Reimport-Medikamenten, wo man die Ende-zu-Ende-Kontrolle nicht so leicht hat.
Ich bekomme auf meine Rezepte immer mehr Reimport-Medikamente, da es die Krankenkasse (DAK) so verlangt. Und ob die Gesundheitsbehörden vom in den letzten Jahren üblichen Personalabbau verschont wurden kann ich nicht beurteilen. Ich vermute aber, dass solche Medikamente - auch wenn sie über meine örtliche Apotheke gehandelt wurden kaum kontrolliert werden. Da bleibt schon ein ungutes Gefühl und die Hoffnung dass es einen nicht trifft. Ändern wird sich da nicht viel, da ein schlanker Staat der möglichst wenig die Wirtschaft "stört" nach wie vor Priorität hat.
Nur als kleiner Hinweis, die Reimport-Problematik war eher das Gegenteil des schlanken Staats - eine Regelung, eingeführt von der SPD-Gesundheitsministerin Ulla Schmidt vor rund 15 Jahren, als Maßnahme, billigere Arzneimittelpreise des Auslands auszunutzen, was dazu führt, dass heute in Griechenland, Rumänien oder Bulgarien Medikamente fehlen, die dank des Gesetzes und Reimporteuren wie Kohl Pharma, Schwarz Pharma mit deren ordentlichen Gewinnmargen in deutschen Apotheken landen (müssen). Der Verband der Importeure hat aber eine Riesen Lobby, daher fasst das Gesetz niemand an. Ohne das Gesetz zum Reimport gäbe es das Problem nicht. Angeblich sparen die Reimporte nur rund 16 Millionen EUR pro Jahr, weil die Preisdifferenz-Margen von den Reimporteuren kassiert werden. Siehe dieser Artikel von 2002:
http://www.zeit.de/2002/46/Aspirin_aus_Griechenland

Viele Grüße
Jan

Thomas55
Beiträge: 1509
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von Thomas55 » 14.10.2017, 12:39

jan hat geschrieben:
04.10.2017, 16:07
auch bei Reimport-Medikamenten, wo man die Ende-zu-Ende-Kontrolle nicht so leicht hat.
Ich bekomme auf meine Rezepte immer mehr Reimport-Medikamente, da es die Krankenkasse (DAK) so verlangt. Und ob die Gesundheitsbehörden vom in den letzten Jahren üblichen Personalabbau verschont wurden kann ich nicht beurteilen. Ich vermute aber, dass solche Medikamente - auch wenn sie über meine örtliche Apotheke gehandelt wurden kaum kontrolliert werden. Da bleibt schon ein ungutes Gefühl und die Hoffnung dass es einen nicht trifft. Ändern wird sich da nicht viel, da ein schlanker Staat der möglichst wenig die Wirtschaft "stört" nach wie vor Priorität hat.

Gruß
Thomas

Roberta
Beiträge: 44
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Kein Glivec mehr wegen Auslauf Patent

Beitrag von Roberta » 14.10.2017, 01:12

Hallo Roberta, könntest du mir evtl einen Scan der Packungsbeilage, das Datum der Verschreibung und den Namen Deiner Krankenkasse per email an senden? Ich brauche keine persönlichen Daten, hätte aber gerne ein konkretes Beispiel, bei dem ein bestimmter Rabattvertrag dazu führt, dass ein Patient eine verwirrende Packungsbeilage erhält.

Nur wenn du magst.

Viele Grüße
Jan
Hallo Jan,

leider sehe ich deinen Beitrag erst heute. Ich werde versuchen, dir die gewünschten Scans und Angaben zu schicken. Ich kann aber nichts garantieren. Ich und die Technik ... na ja. :roll:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast