starke, blutende Gvhd im Darm

Akute Myeloische Leukämie (AML) und Akute Lymphatische Leukämie (ALL)

Moderatoren: NL, Marc, jan

PMF2SZT
Beiträge: 125
Registriert: 15.02.2017, 20:57
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: starke, blutende Gvhd im Darm

Beitrag von PMF2SZT » 25.05.2020, 20:38

Liebe Stiinchen,

Ich nehme an, es geht um eine allogene SZT? Dann solltest Du die Frage mal im lenaforum.de stellen. Da sind über 400 transplantierte Menschen und ihre Angehörigen. Würde mich wundern, wenn dort keiner was dazu schreiben könnte.

Alles Gute,
Joachim
(2x alloSZT Uniklinik Ulm 2010 + 2012 wg. PMF)
www.LENAforum.de - DAS Forum für Stammzelltransplantation von Erwachsenen
Förderverein für KMT e.V.

stiincheen
Beiträge: 1
Registriert: 21.05.2020, 19:02
Kontaktdaten:

starke, blutende Gvhd im Darm

Beitrag von stiincheen » 21.05.2020, 19:57

Hallo,
mein Freund (23) hat Ende November 2019 seine Stammzelltransplantation bekommen. Erst lief alles sehr gut, bis der Durchfall auftauchte.. Der Darm hat sich mittlerweile so entzündet (Gvhd), dass die Ärzte kaum noch eine Lösung haben. Er verliert durchgehend Blut, bekommt Tag und Nacht TK´s und hat von den ganzen Medikamenten schon Halluzinationen. Dazu kommt noch seine Gürtelrose, die ihn unwahrscheinlich viel Kraft kostet, da sie so unglaublich schmerzhaft ist.
Er hat schon sehr viel durchgemacht.. im Sommer letzten Jahres lag er auf Grund eines Keims 12 Tage im Koma und ist 2 Monate später in Portugal schon wieder wandern gegangen.(wir durften, bevor die Spende losging, noch einmal weg) Wir haben schon so unwahrscheinlich viel geschafft und er ist so eine unwahrscheinlich starke Person und das darf einfach nicht das Ende sein! Er wird allerdings durch die Gvhd immer schwächer, jedes Wort strengt in an, laufen kann er kaum! Wir haben so unglaublich viel Angst!
Hat irgendjemand Erfahrung dieser Art von Gvhd und kann vielleicht helfen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast