müdigkeit kommt und geht

Moderatoren: NL, Marc, jan

sinalein
Beiträge: 31
Registriert: 19.01.2016, 14:24
Kontaktdaten:

Re: müdigkeit kommt und geht

Beitrag von sinalein » 06.07.2016, 13:03

Hallo, Thomas,
der hb-wert ist bei mir mit mol/l angegeben, also o.k.Trotzdem danke, hätte ja ein Ansatzpunkt sein können.
Gruß
Sinalein

Thomas55
Beiträge: 1488
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: müdigkeit kommt und geht

Beitrag von Thomas55 » 06.07.2016, 10:42

Danke Koenigmn, da hast Du recht, ich hatte natürlich den g/dl Wert im Kopf, wenn man die SI-Einheit nimmt ist der HB-Wert natürlich ok. Da bei mir, und auch bei den Mitgliedern der Selbsthilfegruppe immer vom HB-Wert in g/dl die Sprache ist, bezw. gemessen wird, habe ich übersehen dass es auch andere Maßstäbe gibt. (Die Labore hier, egal ob freie Labore, Krankenhauslabor oder auch die Uniklinik messen immer noch in g/dl). Also Sinalein nochmals nachschauen, evtl. habe ich dem Arzt sehr unrecht getan.

Gruß
Thomas

Koenigmm
Beiträge: 36
Registriert: 05.09.2013, 18:43
Kontaktdaten:

Re: müdigkeit kommt und geht

Beitrag von Koenigmm » 06.07.2016, 10:21

Thomas55 hat geschrieben:Hallo Sinalein,

....dann ist ja die Erklärung klar : ein HB von 9.0 ist ja nicht gerade ein Muntermacher,.."
Gruß
Thomas

PS : Deine Leukos sind ja fast normal, da würde ich mir keine Sorgen machen.
Hallo Thomas,

ein HB von 9.00 mmol/l liegt doch im Toleranzwert!
Bei Frauen soll der Wert 7,4 bis 10 mmol/l liegen, oder 12 bis 16 g/dl.
Es kommt also auf die Einheit an, ob der Wert noch gut ist.
Ich denke Sinalein sollte deswegen immer die Einheit dazu schreiben!

Gruss,

Koenigmm

Thomas55
Beiträge: 1488
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: müdigkeit kommt und geht

Beitrag von Thomas55 » 06.07.2016, 08:44

Hallo Sinalein,

....dann ist ja die Erklärung klar : ein HB von 9.0 ist ja nicht gerade ein Muntermacher, sondern in der Regel eher ein "Schlappmacher", da sollte man dann unbedingt ansetzen. Dabei muss geklärt werden ob der Wert von der Cll kommt oder - wie bei vielen anderen (besonders Frauen) auch von Eisenmangel abhängig sein kann. Wenn Dein Arzt "Schlappheit" auf psychische Faktoren schiebt und nicht den HB-Wert berücksichtigt würde ich mir schnell einen anderen Arzt suchen.

Gruß
Thomas

PS : Deine Leukos sind ja fast normal, da würde ich mir keine Sorgen machen.

sinalein
Beiträge: 31
Registriert: 19.01.2016, 14:24
Kontaktdaten:

Re: müdigkeit kommt und geht

Beitrag von sinalein » 06.07.2016, 06:59

Hallo,
war gestern gerade wieder zur blutkontrolle, hier mal meine werte seit diagnosestellung
4.1.16 hb 9,2
leukoz. 13,9
thromb. 259
15.3.16 hb 9,2
leukoz. 14,6
thromb. 255
27.4.16 hb 9,2
leukoz. 15,4
thromb. 281
5.7.16 hb 9,0
leukoz. 13,4
thromb. 303
Ansonsten alles o.k., also weiter w&w; nächste kontrolle in 3 monaten.
Auf meine frage, ob z.b. die ernährungsumstellung oder die akupunktur die dazu beigetragen haben könnten, die leukos zu senken,konnte der arzt nicht antworten.
Die mattigkeit/benommenheit führt er auf eher psychische ursachen zurück , in diesem stadium der cll nicht auf die leukämie. Er meinte, man müsse ja auch erst einmal mit dieser diagnose klarkommen.
V.G.
sinalein

Dreamweaver
Beiträge: 43
Registriert: 06.08.2011, 21:05
Kontaktdaten:

Re: müdigkeit kommt und geht

Beitrag von Dreamweaver » 05.07.2016, 20:08

sinalein hat geschrieben:Hallo,
Wenn man nicht-betroffenen erklärt, wie man sich fühlt, fällt es selbst den ärzten und familienangehörigen schwer, dieses nachzuvollziehen. Ich empfinde diesen zustand wie " gerade erst aufgestanden " : " benommen wie nach einer schlaflosen nacht " ( und das nach 8 stunden schlaf) . Das kann sich auch wirklich keiner vorstellen, der es nicht selbst erlebt.
v.g. sinalein
Leider kann ich das nur bestätigen.Insbesondere wenn das körperliche Erscheinungsbild nicht nach Zerfall aussieht..Selbst der Onkologe erklärt, in dem Stadium dürfte das nicht sein und mutmaßt psychisch bedingte Antriebslosigkeit..Toll.

HelmutFranzJosef

Re: müdigkeit kommt und geht

Beitrag von HelmutFranzJosef » 21.06.2016, 12:25

Bei mir schwindet die Müdigkeit relativ sicher durch sportliche Betätigung.

sinalein
Beiträge: 31
Registriert: 19.01.2016, 14:24
Kontaktdaten:

müdigkeit kommt und geht

Beitrag von sinalein » 25.05.2016, 09:34

Hallo,
nachdem ich gerade eine halbe stunde an der frischen luft spazieren war, sitze ich jetzt vollkommen kaputt auf dem sofa und kann mich nicht aufraffen, meine hausarbeit zu erledigen, was ich eigentlich beim aufstehen voller tatendrang vorhatte.
Mein " einziges" (merkbares) problem mit der cll ist nach wie vor die müdigkeit/schlappheit, welche ich nach wie vor nicht beseitigen konnte, obwohl ich viel versucht habe (viel bewegung, viel frische luft, viele aktivitäten).
Wenn man nicht-betroffenen erklärt, wie man sich fühlt, fällt es selbst den ärzten und familienangehörigen schwer, dieses nachzuvollziehen. Ich empfinde diesen zustand wie " gerade erst aufgestanden " : " benommen wie nach einer schlaflosen nacht " ( und das nach 8 stunden schlaf) . Das kann sich auch wirklich keiner vorstellen, der es nicht selbst erlebt.
Vor allem ist nicht jeder tag gleich, so daß ich schon gar nicht mehr jeden tag verplane. Gestern z.b. war fast wie vor der erkrankung: früh aufgestanden, gleich munter, viel erledigt und keine müdigkeit. Heute genau das gegenteil, ich merke es meistens schon beim aufwachen, daß es ein " müder Tag" wird.
Ich glaube, daß man diesen zustand akzeptieren muß, obwohl man es eigentlich nicht möchte.
v.g. sinalein

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste