Vidaza nach SZT, 7% Blasten

Akute Myeloische Leukämie (AML) und Akute Lymphatische Leukämie (ALL)

Moderatoren: NL, Marc, jan

Tinaj89
Beiträge: 2
Registriert: 10.12.2019, 22:20
Kontaktdaten:

Re: Vidaza nach SZT, 7% Blasten

Beitrag von Tinaj89 » 11.12.2019, 16:57

Vielen Dank für den Tip. Lieben Gruß!

PMF2SZT
Beiträge: 120
Registriert: 15.02.2017, 20:57
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Vidaza nach SZT, 7% Blasten

Beitrag von PMF2SZT » 11.12.2019, 14:37

Liebe Tina,

Ich würde die Frage mal im LENAforum stellen. Dort sind viele Nutzer, die eine SZT wegen AML hatten und Dir sicher darüber Auskunft geben können.
Joachim
(2x alloSZT Uniklinik Ulm 2010 + 2012 wg. PMF)
www.LENAforum.de - das neue Forum für Stammzelltransplantation von Erwachsenen
Förderverein für KMT e.V.

Tinaj89
Beiträge: 2
Registriert: 10.12.2019, 22:20
Kontaktdaten:

Vidaza nach SZT, 7% Blasten

Beitrag von Tinaj89 » 10.12.2019, 22:37

Hallo,

ich melde mich hier, weil ich ein paar Erfahrungen hören wollte.

Bei meiner Mama wurde vor ca. 4 Monaten AML diagnostiziert. Vor der SZT hatte sie 60% Blasten im
Knochenmark. Nach der SZT haben die Ärzte noch 7% gefunden.

ist das viel? Hatte das noch jemand?

Nun bekommt sie Vidaza, nächsten Monat ist der zweite Zyklus und vom Spender bekommt sie eine Dosis Abwehrzellen. Zudem soll die eine neue Tablette bekommen, die 70% Heilung verspricht.

Werte nach dem ersten Zyklus
Thromobozyten: 130.000
Hämoglobin 9,9
Leukozyten: 4,0
CRP 0,1

Hat jemand Erfahrungen? Sind 7% viel? Kann sie geheilt werden? Bitte um Infos und Erfahrungen gerne auch per Mail an

Danke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste