Die Deutsche Leukämie- und Lymphom-Hilfe e.V., die Leukämiehilfe Ostbayern e.V. sowie das Klinikum der Uni Regensburg veranstalten am 22./23.6.2002 in Regensburg den 5. Bundesweiten DLH-Fortbildungskongress Leukämien & Lymphome. Das Angebot richtet sich an Patienten, Ärzte und Pflegepersonal.

Zahlreiche Fachkräfte aus ganz Deutschland werden über aktuelle Therapiemöglichkeiten verschiedener Leukämien (Blutkrebserkrankungen) und Lymphome (Lymphknotenkrebs) laienverständliche Vorträge halten. 

Darüber hinaus werden Themen wie z.B. "Hilfe bei Schlafstörungen", "Kinder von Leukämie- und Lymphompatienten" und "Kosmetik für Frauen nach Chemotherapie" behandelt werden. Im Rahmen der Workshops und Kleingruppen wird ausreichend Gelegenheit bestehen, Fragen zu stellen und mit den Referenten zu diskutieren. 

Im Rahmen des Kongresses wird am 23. Juni 2002 auch ein Gesundheitspolitisches Forum zu dem Thema "Teure Therapien – knappe Ressourcen" stattfinden. Vom Bayerischen Staatsministerium München wird Dr. Gerhard Knorr vertreten sein, als Vertreter der Krankenkassen Rudolf Hegenbart (AOK Direktion München).

Nähere Informationen & Programm der Veranstaltung.

Kontaktadresse:
Deutsche Leukämie- und Lymphom-Hilfe e.V.
Dr. med. Ulrike Holtkamp
Tel. (0228) 390 44-0
eMail: 
  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstreichen
  • Durchstreichen
  • Zitieren
  • Smileys
  • :confused:
  • :cool:
  • :cry:
  • :laugh:
  • :lol:
  • :normal:
  • :blush:
  • :rolleyes:
  • :sad:
  • :shocked:
  • :sick:
  • :sleeping:
  • :smile:
  • :surprised:
  • :tongue:
  • :unsure:
  • :whistle:
  • :wink:
 
   
 

Unser Buch

Unser Buch "Manchmal ein Kunststück: 16 Drahtseilakte des Lebens mit Leukämie" porträtiert auf 128 Seiten sechzehn Menschen mit CML in Wort und Bild. Nun erhältlich!

CML 1