Auf die Frage, ob die Vortherapie mit den neuen Tyrosinkinase-Hemmern Nilotinib oder Dasatinib negative Effekte auf eine nachfolgende allogene Stammzelltransplantation haben könnte, ist bisher nicht geklärt. Im Rahmen der Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft für klinische Onkologie (ASCO) wurde von ersten Erfahrungen mit Stammzelltransplantationen nach Dasatinib-Therapie berichtet. Darin wurde das Behandlungsergebnis von acht Patienten des MD Anderson Krebszentrums retrospektive betrachtet, nachdem diese Patienten erst mit Glivec, dann wegen Glivec-Resistenz mit Nilotinib oder Dasatinib, und dann mit allogener Stammzelltransplantation behandelt wurden.

Das Forscherteam betrachtete die Fälle von 8 Patienten mit CML (1 in chronischer Phase, 4 in akzelerierter Phase, 3 in Blastenkrise). Zwei wurden weegen Glivec-Resistenz mit Dasatinib, sechs mit Nilotinib behandelt, bevor eine allogene Stammzelltransplantation (SZT) durchgeführt wurde. Die durchschnittliche Therapiedauer mit den Medikamenten war 85 Tage, die Zeit vom Absetzen der Medikamente bis zur SZT war im Mittel 37 Tage. Drei Patienten erhielten eine dosisreduzierte SZT, fünf eine normale SZT. Bei allen Patienten erfolgt das Anwachsen der Spenderzellen binnen 13 Tagen. Es konnte keine signifikante transplantationsbedingte Toxizität beobachtet werden. Bei fünf Patienten stellte sich eine molekulare Antwort binnen einer durchschnittlichen Beobachtungsdauer von 8 Monaten ein, drei davon komplett und zwei mit einer Q-PCR unter 0,05%. Drei Patienten erlitten einen Rückfall binnen drei Monaten. Zwei Patienten verstarben aufgrund einer Progression der Krankheit oder schwerer GvHD

Die Forscher schließen, dass es bisher keine Anhaltspunkte für eine besondere Toxizität der Medikamente in Bezug auf eine nachfolgende Transplantation gibt; eine umfangreichere Studie müssen jedoch gemacht werden, um diese Ergebnisse zu bestätigen.

Die Ergebnisse werden im Journal of Clinical Oncology veröffentlicht (JCO, ASCO Annual Meeting Proceedings Part I. Vol 24, No. 18S June 20 Supplement, 2006: 16515)

Quelle: ASCO-Abstract Nr. 16515: Novel tyrosine kinase inhibitor therapy (NTKI) prior to allogeneic stem cell transplantation (ASCT) in patients (pts) with chronic myeloid leukemia (CML): No evidence for increased transplant-related toxicity. M. J. De Lima, E. Jabbour, J. Cortes, H. Kantarjian, S. Giralt, B. S. Andersson, R. Champlin
  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstreichen
  • Durchstreichen
  • Zitieren
  • Smileys
  • :confused:
  • :cool:
  • :cry:
  • :laugh:
  • :lol:
  • :normal:
  • :blush:
  • :rolleyes:
  • :sad:
  • :shocked:
  • :sick:
  • :sleeping:
  • :smile:
  • :surprised:
  • :tongue:
  • :unsure:
  • :whistle:
  • :wink:
 
   
 

Unser Buch

Unser Buch "Manchmal ein Kunststück: 16 Drahtseilakte des Lebens mit Leukämie" porträtiert auf 128 Seiten sechzehn Menschen mit CML in Wort und Bild. Nun erhältlich!

CML 1