Über aktuelle Aspekte der Knochenmarktransplantation bei Kindern diskutieren etwa 75 Experten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum am 9. und 10. September 2005 bei ihrer Jahrestagung im Kolping- Tagungshotel in Münster. Die Veranstaltung dient dem Erfahrungsaustausch der Transplantationszentren untereinander und der Weiterentwicklung der derzeitigen Behandlungsprotokolle. Organisiert wird sie von Oberärztin Dr. Karoline Ehlert, Privatdozent Dr. Andreas Groll und Prof. Dr. Josef Vormoor von der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie (Kinderkrebsklinik) des Universitätsklinikums Münster (UKM).

Themenschwerpunkte bei dieser Jahrestagung der Knochenmarktransplanteure für Kinder sind unter anderem die Behandlung von Adenovirus-Infektionen nach Knochenmarktransplantation, neue Behandlungskonzepte für die akute und die chronische myeloische Leukämie (Blutkrebs) im Kindesalter und die Rolle der Knochenmarktransplantation in der Behandlung von Erkrankungen phagozytierender Zellen (Fresszellen).

In Deutschland erhalten alljährlich etwa 250 Kinder und Jugendliche eine allogene Knochenmark- oder Blutstammzelltransplantation, das heißt eine Übertragung von Stammzellen aus Knochenmark oder Blut von einem Geschwisterkind oder einem passenden Fremdspender. Die Knochenmarktransplantation bietet bei bestimmten Hochrisikoleukämien aber auch bei anderen Störungen der Blutbildung sowie bei seltenen Stoffwechselerkrankungen und Immundefekten oft die einzige Heilungschance. Sie ist ein aufwändiges und risikoreiches Therapieverfahren, das daher nur in bestimmten spezialisierten Zentren angeboten wird.

Im interdisziplinären pädiatrisch/internistischem Knochenmarktransplantationszentrum des UKM werden seit 1999 Kinder und Erwachsene transplantiert. Pro Jahr erhalten hier etwa 20 Kinder mit Leukämien, Stoffwechselerkrankungen und Immundefekten eine Knochenmark- oder Blutstammzellübertragung. Damit zählt das Zentrum zu einem der größten Knochenmarktransplantationszentren für Kinder in Deutschland.

Kontakt:
Universitätsklinikum Münster
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
- Pädiatrische Hämatologie und Onkologie -
Kongress-Sekrariat: Frau Scholz
Tel. 0251-8347742
Fax. 0251-8347828
E-Mail: 
http://www.klinikum.uni-muenster.de/institute/paedonc/

Tagungsadresse:
Kolping Tagungshotel GmbH
Aegidiistr. 21
48143 Münster

Quelle:
idw-Mitteilung vom 23.08.2005
  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstreichen
  • Durchstreichen
  • Zitieren
  • Smileys
  • :confused:
  • :cool:
  • :cry:
  • :laugh:
  • :lol:
  • :normal:
  • :blush:
  • :rolleyes:
  • :sad:
  • :shocked:
  • :sick:
  • :sleeping:
  • :smile:
  • :surprised:
  • :tongue:
  • :unsure:
  • :whistle:
  • :wink:
 
   
 

Unser Buch

Unser Buch "Manchmal ein Kunststück: 16 Drahtseilakte des Lebens mit Leukämie" porträtiert auf 128 Seiten sechzehn Menschen mit CML in Wort und Bild. Nun erhältlich!

CML 1