Eine neue Behandlungsstrategie für an AML erkrankten Kindern, die auf der Bewertung des individuellen Risikos und der Optimierung auf Basis einer hochempfindlichen Technik zur Identifikation von leukämischen Zelleb beruht, resultiert in einer Überlebensrate von fast 90 Prozent. Dies sind die Ergebnisse einer durch die St. Jude Kinderklinik (Memphis, USA) in Kooperation mit verschiedenen Forschungsinstituten durchgeführten Untersuchung.

Die laufende Studie AML02 ergab auch, dass nahezu 77% der Überlebenden ein Jahr nach der Diagnose leukämiefrei waren. Unter den 112 Patienten, die seit Oktober 2002 in die Studie aufgenommen wurden, starben vier an Infektionen, die während oder nach Abschluß der Chemotherapie aufgetreten waren.

AMN02 war die erste Studie, die die Messung der minimalen Resterkrankung (MRD) anwandte, um exakte Bewertungen des Therapieansprechens bei jedem Kind durchzuführen, und die Behandlung entsprechend anzupassen. Durch Verwendung von Flusszytometrie identifizierten die Forscher abnormale Kombinationen von Proteien, die nur auf der Oberfläche von Leukämiezellen auftreten. Dies ermöglichte den Forschern, schnell und exakt den Anteil solcher Zellen im Knochenmark zu bestimmen. Die Ärzte nutzen MRD-Untersuchungen nach dem ersten Teil der Therapie, um herauszufinden, ob die Behandlung genügend Leukämiezellen beseitigte, um die Erfolgswahrscheinlichkeit sicherzustellen. Basierend auf dieser Information veränderten die Ärzte die Intensität der Behandlung, um überflüssige Behandlungen zu vermeiden oder die Therapie zu intensivieren. Bisher mußten sich Forscher auf die weniger genaue Technik der mikroskopischen Untersuchung verlassen, um herauszufinden, welche Zellen in der Blutprobe des Kinds leukämisch waren.

"Die Zukunft wird zeigen, ob es einen langfristigen Vorteil unserer Fähigkeit gibt, langsam ansprechende Patienten zu identifizieren und bei diesen die Therapie zu intensivieren. Die Ergebnisse dieser Studie sind sehr vielversprechend", so Dr. Jeffrey Rubnitz von der Abteilung für Hämatologie und Onkologie am St. Judes Krankenhaus auf der ASH-Jahrestagung.

Quelle:PR Newswire Meldung vom 13.12.2005

Weiterführende Informationen: St. Jude Children's Research Hospital Website

Übersetzung durch Jan, ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.
  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstreichen
  • Durchstreichen
  • Zitieren
  • Smileys
  • :confused:
  • :cool:
  • :cry:
  • :laugh:
  • :lol:
  • :normal:
  • :blush:
  • :rolleyes:
  • :sad:
  • :shocked:
  • :sick:
  • :sleeping:
  • :smile:
  • :surprised:
  • :tongue:
  • :unsure:
  • :whistle:
  • :wink:
 
   
 

Unser Buch

Unser Buch "Manchmal ein Kunststück: 16 Drahtseilakte des Lebens mit Leukämie" porträtiert auf 128 Seiten sechzehn Menschen mit CML in Wort und Bild. Nun erhältlich!

CML 1