CML ist heute für den größten Teil der in chronischer Phase diagnostizierten Patienten mit den zugelassenen Medikamenten gut behandelbar. Trotzdem gibt es einen kleinen Teil Patienten, die in fortgeschrittenen Phasen oder mit multiresistenten Genveränderungen wie z.B. der T315I-Mutation konfrontiert werden. Mit Ponatinib (Laborname AP24534) ist nun auch in einer Phase-II-Studie in Deutschland ein neues Medikament in Erprobung, das das Potential hat, diese Mutationen zu überwinden. Teilnehmende Kliniken sind in Jena (Studienleitung), Mannheim, Frankfurt, Berlin und die TU München. An der Studie teilnehmen können Patienten mit Resistenz oder Intoleranz auf Nilotinib oder Dasatinib oder in jeder Situation bei nachgewiesener T315I-Mutation.

In den USA wird Ponatinib seit September in Phase-II-Studien eingesetzt. Frühere Ergebnisse der Phase-I-Studien wurden auf ASH 2010 vorgestellt.

Interessierte, für die die deutsche Studie in Frage kommen könnte, können sich an die Studienzentrale unter der Adresse wenden.

Weiterführende Informationen:

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstreichen
  • Durchstreichen
  • Zitieren
  • Smileys
  • :confused:
  • :cool:
  • :cry:
  • :laugh:
  • :lol:
  • :normal:
  • :blush:
  • :rolleyes:
  • :sad:
  • :shocked:
  • :sick:
  • :sleeping:
  • :smile:
  • :surprised:
  • :tongue:
  • :unsure:
  • :whistle:
  • :wink:
 
   
 

Unser Buch

Unser Buch "Manchmal ein Kunststück: 16 Drahtseilakte des Lebens mit Leukämie" porträtiert auf 128 Seiten sechzehn Menschen mit CML in Wort und Bild. Nun erhältlich!

CML 1