eit vergangenem Jahr steht mit dem Wirkstoff Imatinib, der in Deutschland unter dem Namen Gleevec im Handel ist, eine hochwirksame Therapiemöglichkeit bei chronischer myeloischer Leukämie (CML) zur Verfügung. Selbst Patienten in fortgeschrittenen Stadien sprechen mehrheitlich auf das neue Mittel an. Ob sich auch Heilungen erzielen lassen, ist noch unklar.

Die Ärztezeitung schreibt weiter: "Die Ansprechraten können als spektakulär bezeichnet werden: In der chronischen Phase werden bei 95 Prozent der Patienten Blutbild und Knochenmark normalisiert, bei 60 Prozent kommt es zu einer bedeutsamen zytogenetischen Antwort, das heißt, der Anteil der Philadelphia-Chromosom-positiven Zellen fällt unter 35 Prozent, oder die Zellen verschwinden ganz, berichtete Dörken. "Jetzt sind wir alle gespannt auf laufende Studien, die hoffentlich auch einen Effekt auf die Überlebenszeit zeigen", so der Onkologe. Bei der Bewertung der Langzeitwirksamkeit zeigte sich Dörken noch vorsichtig, da Resistenzentwicklungen gegen das Mittel zu befürchten seien."

Mehr Informationen im Artikel in der Ärztezeitung.
  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstreichen
  • Durchstreichen
  • Zitieren
  • Smileys
  • :confused:
  • :cool:
  • :cry:
  • :laugh:
  • :lol:
  • :normal:
  • :blush:
  • :rolleyes:
  • :sad:
  • :shocked:
  • :sick:
  • :sleeping:
  • :smile:
  • :surprised:
  • :tongue:
  • :unsure:
  • :whistle:
  • :wink:
 
   
 

Unser Buch

Unser Buch "Manchmal ein Kunststück: 16 Drahtseilakte des Lebens mit Leukämie" porträtiert auf 128 Seiten sechzehn Menschen mit CML in Wort und Bild. Nun erhältlich!

CML 1