Sollten sich in fortgeschrittenen Phasen der CML Resistenzen gegen Glivec bilden, stehen zum Beispiel mit Dasatinib (Sprycel), Nilotinib (Tasigna, AMN107) und SKI-606 verschiedene noch nicht zugelassene Medikamente zur Verfügung. Was aber, wenn sich auch gegen eines der neuen Medikamente eine Resistenz bildet? Ein Team des MD Anderson Krebszentrums hat nun eine Gruppe von 23 Patienten untersucht, die nach Glivec auch gegen Nilotinib resistent wurden, und von denen etwas mehr als die Hälfte daraufhin auf Dasatinib ansprach.

Zu Beginn der Studie waren von den 23 Patienten, die bereits zuvor gegen Glivec und dann Nilotinib resistent wurden, neun in akzelerierter Phase und zehn in Blastenkrise. 39% der Patienten hatten zusätzlich zuvor eine Interferon-Therapie und 9% eine Stammzelltransplantation erfahren. Das Durchschnittsaler war 58 Jahre. Die Glivec-Vortherapie hatte eine durchschnittliche Dauer von 21 Monaten und die Nilotinib-Therapie 8 Monate. Drei der Patienten hatten 400mg Nilotinib täglich erhalten, der Rest höhere Dosen. Der durchschnittliche PCR-Wert zu Studienbeginn war 72%, und drei Viertel der Patienten hatten ABL-Mutationen wie T315I, Y253F/H, F359V, E255V/K and G250E. Im Durchschnitt wurde Nilotinib 1,3 Monate vor Beginn mit Dasatinib abgesetzt.

13 der 23 Patienten (57%) sprachen auf Dasatinib an. Bei 10 kam es zu einer Normalisierung der Blutwerte, und 7 erreichten ein zytogenetisches Ansprechen (2 vollständig, 4 teilweise, 1 geringfügig). Die Patienten mit T315I-Mutationen sprachen erwartungsgemäß nicht auf das Medikament an. 58% der Patienten mußten die Dasatinib-Dosis wegen Nebwirkungen reduzieren. 

Die Ergebnisse legen nahe, dass Dasatinib im Falle von Glivec- und Nilotinib-Versagen wirksam sein kann. Allerdings ist die Beobachtungszeit zu kurz, um daraus Schlüsse zu ziehen. Weitere Beobachtungen bei höheren Patientenzahlen sind erforderlich, um auch die Dauerhaftigkeit des Ansprechens beurteilen zu können.

Quelle:

Dasatinib (BMS-354825) is active in Philadelphia chromosome-positive chronic myelogenous leukemia after imatinib and nilotinib (AMN107) therapy failure

Alfonso Quintas-Cardama, Hagop Kantarjian, Dan Jones, Claude Nicaise, Susan O'Brien, Francis Giles, Moshe Talpaz, and Jorge Cortes

Dept of Leukemia, University of Texas, MD Anderson Cancer Center, Houston, TX
Dept of Hematopathology, University of Texas, MD Anderson Cancer Center, Houston, TX
Bristol-Myers Squibb, Wallingford, CT
University of Texas MD Anderson Cancer Center, Houston, TX
University of Michigan, Ann Arbor, MI

Übersetzung und Zusammenfassung durch Jan, ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit
  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstreichen
  • Durchstreichen
  • Zitieren
  • Smileys
  • :confused:
  • :cool:
  • :cry:
  • :laugh:
  • :lol:
  • :normal:
  • :blush:
  • :rolleyes:
  • :sad:
  • :shocked:
  • :sick:
  • :sleeping:
  • :smile:
  • :surprised:
  • :tongue:
  • :unsure:
  • :whistle:
  • :wink:
 
   
 

Unser Buch

Unser Buch "Manchmal ein Kunststück: 16 Drahtseilakte des Lebens mit Leukämie" porträtiert auf 128 Seiten sechzehn Menschen mit CML in Wort und Bild. Nun erhältlich!

CML 1