Der Brutons-Tyrosinkinase (BTK)-Hemmer Ibrutinib/PCI32765 ergibt dauerhaftes Ansprechen bei wiederkehrender oder resistenter Chronisch Lymphatischer Leukämie und Kleinzelligem B-Zellen-Lymphom (CLL/SLL): Die Ergebnisse einer Phase Ib/II Studie wurden letztes Jahr auf dem ASH-Kongress präsentiert.

 

Einleitung: Btk ist ein zentraler Vermittler des B-Zellenrezeptoren-Signalwegs und essentiell für die normale B-Zellenentwicklung. PCI-32765 ist ein oral gegebener irreversibler Btk-Hemmer, der Apoptose induziert und die Zellmigration und -Adhäsion bösartiger B-Zellen hemmt. Eine frühe Analyse der Phase Ib/II Studie PCYC-1102 zeigte, dass PCI-32765 hochaktiv und verträglich für die Patienten mit CLL ist (Byrd, ASCO 2011). Hier wird über einen längeren Zeitraum dieser multizentrischen Phase Ib/II Studie berichtet. 

Methoden und Patienten: Zwei Gruppen von CLL-Patienten (bisher unbehandelt und mindestens 65 Jahre alt sowie Patienten mit einem Rückfall oder resistenter CLL mit mindestens zwei vorausgegangenen Behandlungen einschliesslich Fludarabine) wurden mit einer täglichen oralen Gabe von PCI-32765 in 28 Tage-Zyklen bis zum Fortschreiten der Erkrankung behandelt. Dosen von 420mg (für die bisher unbehandelten Patienten) und 840 mg für die Patienten mit rückfälliger oder resistenter CLL wurden untersucht. Über die Patienten mit Rückfällen oder Resistenzen wird hier berichtet. 

Ergebnisse: 61 Patienten mit Rückfällen oder resistenter CLL wurden eingeschrieben (420mg-Gruppe: n=27; 840mg-Gruppe n=34).Die mittlere Nachsorgezeit der 420mg-Gruppe betrug 10.2 Monate, für die 840mg-Gruppe 6.5 Monate. Die mittlere Anzahl der vorausgegangenen Behandlungen der 420mg-Gruppe war 3 (2-10) und für die 840mg-Gruppe 5 (1-12).

72% der Patienten wiesen mindestens einen molekularen Hochrisikofaktor auf: del(17p) 31%, del (11q) 33%, IgVH nichtmutiert 57%. Die Behandlung wurde gut vertragen. Zwei Patienten mussten die Behandlung wegen unerwünschter Ereignisse absetzen. Bei 6 Patienten war die Reduktion der PCI-32765-Dosis notwendig (2/27 in der 420mg-Gruppe, 4 von 34 in der 840mg-Gruppe). Durchfall des Grades 1 oder 2, Übelkeit und Ekchymose waren die häufigsten Nebenwirkungen. Ernsthafte unerwünschte Ereignisse traten bei 38% der Patienten auf, auf PCI-32765 zurückzuführende schwerwiegende Nebenwirkungen traten in 10% der Patienten auf. Unerwünschte Ereignisse mit mindestens Grad 3, die auf PCI-32765 zurückzuführen waren, traten in 21% der Patienten auf. Eine charakteristische Erscheinung des Ansprechens in Form einer während der ersten zwei Monate gipfelnden vorübergehenden Lymphozytose mit anschliessender Auflösung wurde bei der Mehrheit der Patienten beobachtet. Das objektive Ansprechen (ORR, PR+CR) gemäss IWCLL-Kriterien in der 420mg-Gruppe, das nach einer mittleren Beobachtungsdauer von 6.2 Monaten 48% betrug (Byrd et al, ASCO 2011) beträgt neu nach einer mittleren Beobachtungsdauer von 10.2 Monaten 70%. ORR in der 840mg-Gruppe beträgt 44% nach 6.5 Monaten. Zusätzlich haben 19% bzw. 35% der Patienten dieser Gruppen eine Partielle Lymphknotenremission (>50% Reduktion der Lymphknotengrösse) mit eine Rest-Lymphozytose gezeigt. Die ORR scheint von molekularen Risikofaktoren unabhängig zu sein.

82% der Patienten (50/61; 22von 27 in der 420mg-Gruppe und 28 von 34 in der 820mg-Gruppe) bleiben bei der Behandlung mit PCI.32765, Nur 8% (5 von 61) zeigten ein Fortschreiten der Krankheit. Das 6Monatige progressionsfreie Überleben beträgt 92% in der 420mg-Gruppe und 90% in der 840mg-Gruppe. Der Therapieabbruch aus anderen Gründen als Progression oder Nebenwirkungen schliesst den Tod zweier Patienten und die Entscheidung der Forscher in drei anderen Fällen ein. 

Schlussfolgerung: Der wirksame Btk.Hemmer PCI-32765 ist gut verträglich und wird mit guten Ansprechensraten in Verbindung gebracht. Eine Phase III-Studie für PCI-32765 wird derzeit geplant.

Quelle: ASH-Abstract 2011 #983: The Bruton’s Tyrosine Kinase (BTK) Inhibitor PCI-32765 Induces Durable Responses in Relapsed or Refractory (R/R) Chronic Lymphocytic Leukemia/Small Lymphocytic Lymphoma (CLL/SLL): Follow-up of a Phase Ib/II Study, Susan O'Brien et al, ASH 2011.

Übersetzung des Abstracts durch Niko, ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Weitere Informationen (englisch):

 

 

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstreichen
  • Durchstreichen
  • Zitieren
  • Smileys
  • :confused:
  • :cool:
  • :cry:
  • :laugh:
  • :lol:
  • :normal:
  • :blush:
  • :rolleyes:
  • :sad:
  • :shocked:
  • :sick:
  • :sleeping:
  • :smile:
  • :surprised:
  • :tongue:
  • :unsure:
  • :whistle:
  • :wink:
 
   
 

Unser Buch

Unser Buch "Manchmal ein Kunststück: 16 Drahtseilakte des Lebens mit Leukämie" porträtiert auf 128 Seiten sechzehn Menschen mit CML in Wort und Bild. Nun erhältlich!

CML 1