Bei CML in Blastenkrise sowie Ph-positiver ALL ist eine Hochdosis-Chemotherapie die Standardtherapie, soweit nicht direkt eine Stammzelltransplantation durchgeführt werden kann. In den meisten Glivec-Studien wurde die Dosis auf 400-600mg angesetzt. Ein Forscherteam aus dem Saint-Louis-Hopital hat nun eine Studie mit 31 Patienten mit Ph+ ALL (18) und CML-XBlastenkrise (13) durchgeführt, in der XImatinib/Glivec in Hochdosis (800mg) mit einer niedrigdosierten Chemotherapie von Vincristine und Dexamethasone ("DIV") kombiniert wurde.

28 von 30 Patienten erreichten binnen 21 Tagen eine Normalisierung der Blutwerte. Die durchschnittliche BCR-ABL/ABL-Ratio war nach Behandlungsabschluß 0.1%. Patienten unter 55 Jahren führten nach durchschnittlich 78 Tagen eine XXTransplantation durch, während ältere Patienten mit der Kombination weitertherapierten und zu 90% eine komplette zytogenetische XXRemission ohne schwerwiegende Nebenwirkungen erreichten. Nebenwirkungen schlossen Pilzinfektionen (6 Patienten, durch Vincristine) und Neuropathie (14 Patienten, wegen Dexmetasone) ein. Die Autoren schlagen die "DIV"-Kombination als mögliche XErstlinientherapie bei älteren Patienten vor, denen eine XTransplantation nicht zur Verfügung steht.

Quelle: Leukemia. 2006 vom 26.01.2006. Übersetzung durch Jan, ohne Gewähr auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.
  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstreichen
  • Durchstreichen
  • Zitieren
  • Smileys
  • :confused:
  • :cool:
  • :cry:
  • :laugh:
  • :lol:
  • :normal:
  • :blush:
  • :rolleyes:
  • :sad:
  • :shocked:
  • :sick:
  • :sleeping:
  • :smile:
  • :surprised:
  • :tongue:
  • :unsure:
  • :whistle:
  • :wink:
 
   
 

Unser Buch

Unser Buch "Manchmal ein Kunststück: 16 Drahtseilakte des Lebens mit Leukämie" porträtiert auf 128 Seiten sechzehn Menschen mit CML in Wort und Bild. Nun erhältlich!

CML 1