Glivec und Einblutungen im Auge

Moderatoren: jan, NL, Marc

Gast

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Gast » 25.09.2023, 17:12

Hallo, ich habe Imatinib 400mg 16 Jahre genommen und hatte 3 bis 4 mal im Jahr Einblutungen in den Augen. Seit anderthalb Jahren abgesetzt und das Problem ist seither weg.
Gefährlich ist es allerdings wohl eher nicht.

Grüße
Wienerin51 hat geschrieben:
30.08.2015, 15:21
Danke das es euch alle gibt!!!!!!!!!!
Ich hatte laufend einblutungen im Auge und genau so wie ihr es beschrieben habt.
Mein Onkologe meint Augenarzt- War ich schon
Blutdruch- Blödsinn- eher zu nieder als zu hoch
Ich meinte Glivec und habe mit ihm auf 300g reduziert (im Nachhinein wars Schwachsinn) Aber die Einblutung stoppte sofort.
Ich dachte schon ich hab einen an der Klatsche.
Also nochmals Danke für eure Kommentare
Ganz liebe Grüsse aus Wien

Gast

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Gast » 25.09.2023, 17:02

Nehme glivec seit 2009. In den letzten Jahren kommt es 2x pro Jahr zu starken Einblutungen um Auge. Jetzt sogar auf 2 Augen.

Wienerin51

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Wienerin51 » 30.08.2015, 15:21

Danke das es euch alle gibt!!!!!!!!!!
Ich hatte laufend einblutungen im Auge und genau so wie ihr es beschrieben habt.
Mein Onkologe meint Augenarzt- War ich schon
Blutdruch- Blödsinn- eher zu nieder als zu hoch
Ich meinte Glivec und habe mit ihm auf 300g reduziert (im Nachhinein wars Schwachsinn) Aber die Einblutung stoppte sofort.
Ich dachte schon ich hab einen an der Klatsche.
Also nochmals Danke für eure Kommentare
Ganz liebe Grüsse aus Wien

Holi
Beiträge: 28
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Holi » 14.01.2014, 21:39

Hallo,

Nehme Glivec seit 2005, 400mg. Die Einblutungen im Auge kenne ich auch. Ich bin der Meinung das sie sich über die Jahre gehäuft haben. Kommt bei mir jetzt ca. 6 mal Jahr vor. Hatte auch auf den Bludruck getippt aber weiderum gezweifelt weil er gut einbgestellt ist. Nun sehe ich klarer :wink:

Grüße

haeble12

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von haeble12 » 12.01.2014, 13:07

Hallo liebe Mitpatienten!

Ich habe auch mit den Einblutungen zu tun - nehme Glivec seit Beginn der Studie.
Auch ich habe alle Ursachen abklären lassen - es blieb, dass es sich um eine NW von Glivec handeln muss.
Meine Frage nun - gibt es jemand, der unter Flushs leidet, die mit der Nieren-Harnblasenregulation zu tun haben? Oder auch so unkontrolliert auftreten?
Im Labor gibt es einen Anstieg des Chromogranin A.

Vielen Dank für Eure Hilfe - ich möchte keine unnötigen Untersuchungen über mich ergehen lassen und bin auf Recherche bzgl. der Langzeitfolgen von Glivec.
Danke und einen schönen Sonntag haeble12

Gast

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Gast » 06.01.2014, 19:43

Hallo, liebe Mitpatienten,
ich nehme GLivec seit 2008 und habe auch immer wieder mit Einblutungen zu tun. Anfangs bin ich noch in Panik in die Augenklinik gestü rmt. Nachdem ich aber immer beruhigt wurde, nehme ich es mittlerweile gelassener = wobei ich mich natürlich mit komplett rotem Auge sehr unansehnlich fühle. Schmerzhaft ist das Ganze nicht, aber ich fühle immer einen Druck im Auge kurz vor der Einblutung und während der ersten Tage.
Liebe Grüsse
Marita

Nobby
Beiträge: 54
Registriert: 08.08.2012, 17:34
Kontaktdaten:

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Nobby » 02.01.2014, 10:11

Hi,

das mit den trockenen Augen unter Glivec ist ein guter Hinweis.

Trockene Augen bedeutet auch, dass man sich eher mal die Augen reibt und dadurch die Gefahr eines geplatzten Äderchen steigt.

Gegen die trockenen Augen schenkt mir meine Augenärztin immer kostenlose Probepackungen von Artelac EDO, Systane Ultra oder Optive.

LG Nobby

Gast

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Gast » 01.01.2014, 13:28

Hallo Hagia,

Ich würde es mal mit benetzungstropfen versuchen, zb Systeme. Wenn die Augen immer feuerrot sind spricht dies vermutlich für eine Reizung. Ich kenne einige Leidensgenossen die unter glivec trockene Augen haben. Ich selbst benutze seit sicher fünf Jahren regelmäßig solche Tropfen. Nachts benutze ich ein augengel, weil es länger wirkt. Das Gel heißt corneregel. Es wurde auch schon hier im Forum empfohlen.

Gruß hunter

Gast

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Gast » 01.01.2014, 13:27

Hallo Hagia,

Ich würde es mal mit benetzungstropfen versuchen, zb Systeme. Wenn die Augen immer feuerrot sind spricht dies vermutlich für eine Reizung. Ich kenne einige Leidensgenossen die unter glivec trockene Augen haben. Ich selbst benutze seit sicher fünf Jahren regelmäßig solche Tropfen. Nachts benutze ich ein augengel, weil es länger wirkt. Das Gel heißt corneregel. Es wurde auch schon hier im Forum empfohlen.

Gruß hunter

Haggi
Beiträge: 258
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Haggi » 01.01.2014, 03:08

Also ich nehme seit 2009 Glive 800 mg.

Seit etwa einem Jahr sind meine Augen auch meistens wirklich Feuerrot. Sie sehen aus wie nen Zombie. Weh tut das eigentlich nicht, nur Blendempfindlich bin ich.
Naja, zu Karneval brauch ich keine Kontaktlinsen ;)
Ansonsten keine Auswirkungen.

Was hilft sind Berberil Augentropfen. Das dämpft es ab. Nur zu viel soll man ned nehmen sonst sieht man alles verschwommen.
Hängt wohl mit der CML und oder dem Medi zusammen.

Aber wenn das alles ist, dann kann ich mit leben. Meine Kinder werdens lieben das ihr Papa so coole Augen hat *grins*

Haggi

Gast

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Gast » 31.12.2013, 23:41

Hallo Claudia,

Ich kann gut nachempfinden was du beschreibst. Ich nehme seit 8 Jahren glivec und habe vor allem im Winter des Öfteren frankensteinaugen. Manchmal monatelang nichts, dann mal wieder mehrmals hintereinander. Ich verspüre einen kurzen Stich, wenn ein äderchen platzt. Das Auge läuft dann voll Blut, so dass nichts weißes mehr zu sehen ist. Der Augenarzt meint das sei harmlos. Nach ein par Tagen hat sich das Blut dann wieder verzogen. Ich würde sagen, keine sorgen machen.

Liebe Grüße und alles gute für 2014

Hunter

Rifur
Beiträge: 10
Registriert: 06.06.2013, 23:58
Kontaktdaten:

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Rifur » 31.12.2013, 22:41

Huhu,
ich kann mich noch daran erinnern, dass meine Freundin das damals ab und an auch hatte mit den roten Augen. Im Krankenhaus hatten die Ärzte gesagt das es einfach ein normales Symptom der Leukämie ist das so etwas auftreten kann. Erklärt haben die es mit der Blutgerinnung. Allerdings hatte meine Freundin AML weiß nicht ob das jetzt bei der Sache mit den Augen einen Unterschied macht.

Wenn Niko aber schreibt, dass er das Gefühl hat das es immer dann auftritt wenn die Thrombozytenzahl niedrig ist würde es wieder zusammen passen.

NL
Beiträge: 1167
Registriert: 08.10.2010, 16:09
Kontaktdaten:

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von NL » 31.12.2013, 18:04

Moin Claudia,
das mit den Schmerzen kenne ich nicht. Ich kann mich entsinnen, einmal so ein Gefühl wie ein Sandkorn im Auge gehabt zu haben. Ich hatte den Eindruck, dass diese Blutungen im Auge eher auftreten, wenn meine Thrombozytenzahl tief ist.
Im Beipackzettel steht auch, dass man seinen Arzt ansprechen solle (das sollte dann erst der Onkologe sein, denke ich). Wie schon gesagt, habe ich das auch erst mit dem Onkologen (falls Du das noch nicht getan haben solltest, würde ich das noch tun) diskutiert, der dann aber meine, dass es in meinem Fall nicht bedeutend sei. Ein komplett rotes Auge hatte ich aber noch nicht.
Gruss & guten Rutsch
Niko

Gast

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von Gast » 31.12.2013, 16:37

Hallo,

ich habe das aber mittlerweile alle 6-8 Wochen und es tut vorher und auch nachher ziemlich weh. Ich merke es vorher ganz genau, wegen der Schmerzen. Anfang befand sich das Blut auch mehr oder weniger nur in äußeren Weiß des Auges, jetzt läuft so viel rein, dass es sich überall im Weiß des Auges verteilt. Und es fühlt sich unangenehm an.
Wäre aber alles leichter zu ertragen, wenn man wüsste, dass es sich weiterhin darauf beschränkt.


Danke für eure Antworten
Ich wünsche euch Allen einen guten Rutsch und ein gesundes 2014
Claudia

frjos
Beiträge: 91
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Glivec und Einblutungen im Auge

Beitrag von frjos » 31.12.2013, 08:39

Hallo Claudia,

ich nehme seit 6,5 Jahren Glivec 400mg und habe seit ca. einem halben Jahr auch diese Einblutung in einem Auge, bis jetzt zwei mal und nur im rechten Auge, hab keine Schmerzen und ist nach ein bis zwei Tagen wieder vorbei,

obs vom Glivec ist kann ich nicht sagen (hab noch keinen Arzt gefragt), erst dachte ich es ist Bluthochdruck, aber der war auch nach mehrmaligem Messen normal,
nachdem ich hier die Beiträge lese, vielleicht doch vom Glivec,

liebe Grüße
frjos

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste