haploidentische stammzelltransplantion

Knochenmarks- und Blutstammzelltransplantation: Austausch von Erfahrungen über Transplantation, Nebenwirkungen, Stammzellspende

Moderatoren: jan, NL, Marc

PMF2SZT
Beiträge: 153
Registriert: 15.02.2017, 20:57
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: haploidentische stammzelltransplantion

Beitrag von PMF2SZT » 29.05.2022, 12:55

Hallo, lieber Leidensgenosse,

ich kann Dich gut verstehen, bin Dein Jahrgang und 2010+2012 allogen stammzelltransplantiert. Deine geschilderten Nachwehen sind recht geläufig. Nach einer alloSZT leiden viele unter Chemo-Brain, ich übrigens auch. Kann man im Prinzip nichts gegen machen, sagen die Neuropsychologen. Falls Du Lust hast, Dich mit anderen allogen stammzelltransplantierten Patienten auszutauschen, bist Du uns im lenaforum.de herzlich willkommen. Dort sind über 450 Patienten und Angehörige zum Thema allogene SZT angemeldet. Du kannst dort alle Infos nachlesen, Fragen stellen, und diskutieren. Die Teilnahme ist kostenlos.

Vielleicht liest man sich? Alles Gute für Dich!
Joachim
(2x alloSZT Uniklinik Ulm 2010 + 2012 wg. PMF)
www.LENAforum.de - DAS Forum für die allogene Stammzelltransplantation von Erwachsenen
Förderverein für KMT e.V.

bebe
Beiträge: 1
Registriert: 26.05.2022, 17:59
Kontaktdaten:

haploidentische stammzelltransplantion

Beitrag von bebe » 28.05.2022, 13:24

hallo, bin männl. geb. 1961, hatte im sommer bis herbst 2021 chemotherapie und stammzelltransplant wegen einer akuten myoloischen leukämie in der uniklinik bonn. bis jetzt alles gut. hoffentlich. habe erschöpfungszustände, konzentrationsstörungen und vergesslichkeit, für die denen das bekannt vorkommt. erst seit kurzem suche ich gezielt nach informationen im internet. so bin ich hier auf das forum aufmerksam geworden. vielleicht gibt es gleichtgesinnte, die ihre erfahrungen teilen mögen. gerne als privatnachricht. lg bebe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast