syrea

Moderatoren: jan, NL, Marc

geck
Beiträge: 17
Registriert: 17.06.2011, 10:48
Kontaktdaten:

Re: syrea

Beitrag von geck » 02.07.2013, 09:34

Ja das kann sein, aber frage deinen Hämatologen, was du dagagen machen kannst und welche Hautcreme hilft. Ich finde Produkte mit Teebauöl sehr gut.
Grüße
geck

mausicat53

Re: syrea

Beitrag von mausicat53 » 01.07.2013, 21:14

kann es sein das mann von dem medikament kleine haut blässchen bekommen kann,nehme es erst seid 4 tagen,stellt sich das wieder ein dann wenn mann es weiter nimt

MariaR
Beiträge: 58
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Beitrag von MariaR » 02.10.2009, 16:47

LieberHerbi,
Deine Blutwerte könnten zu einer PV passen, was allerdings nur durch eine Knochenmarkspunktion gesichtert werden kann.
Üblicherweise werden dann, nur wenn PV stimmt als Diagnose, je nach den HK-Werten Aderlässe gemacht und bei häufigen nötigen Aderlässen zusätzlich HU=Syrea gegeben, damit nicht zu oft zur Ader gelassen werden muß. Das wird Dich dann ein Leben lang begleiten als Deine Therapie. Sie ist relativ gut verträglich, die Leute in unserer Selbsthilfegruppe in Lindau, die damit leben, die haben eine gute Lebensqualität, sind teilweise voll berufstätig.
Auch bei CML habe ich HU schon im Einsatz erlebt, darum ist die Frage von Pacal berechtigt. "Warum nicht Glivec?"
Löchere Deinen Hämatologen, bis Du alles verstehst, Diagnose, Therapie und wie Du Dich verhalten sollst bevor er macht. Wie man da vorgeht, das kannst Du in der Broschüre "Team-Work" von der deutschen Krebshilfe nachlesen. Darin lernst Du alles, wie man sich gut auf den Arztbesuch vorbereiten kann und diesen dann erfolgreich klärend absolviert!

Lieber Michael M.P. Was soll der Hinweis, daß Syrea Leberschädigend ist? Beipackzettel sind klar zu lesen und zu überdenken, aber was willst Du mit diesem nackten Hinweis? Es wird ja nicht zum Vergnügen geschluckt, sondern wegen einer handfesten Erkrankung! Natürlich wir müssen abwägen, aber nicht nur die Schädigung sehen, sondern auch den größeren Nutzen, den uns die Therapie bringt!
Lieben Gruß,
Maria
[addsig]

unknown

Beitrag von unknown » 22.09.2009, 12:18

Syrea hat entscheidende Nebenwirkungen! Leber- und Herzschäden!! Michael M. P. Wittmann, Theologe, 01716826322, Selbsthilfegruppe Polycythaemia vera.

unknown

Beitrag von unknown » 26.10.2005, 10:56

Hallo Herbie,
kann es sein, dass Du an Essentieller Thrombozythämie (ET) leidest? Infos dazu findest Du unter:
<!-- BBCode auto-link start --><a href="http://www.mso-pharma.de/pdf/cml_kompl.pdf" target="_blank">http://www.mso-pharma.de/pdf/cml_kompl.pdf</a><!-- BBCode auto-link end -->
Schau dort mal unter Kapitel 5 nach. Zuviele Thrombos und Behandlung mit Syrea deckt sich mit dem dort Beschriebenen.
Gruß
Wolfgang

unknown

Beitrag von unknown » 26.10.2005, 00:03

Hallo Herbi,

Litalir/Syrea hat in aller Regel keine heilende Wirkung, sondern deckelt die Krankheit nur mehr oder weniger gut. Insofern klingt es eher nach Dauermedikation.

Aber solange nicht klar ist, welche - offenbar etwas exotische - Leukämie Du hast, ist es kaum möglich, irgendetwas zu sagen. Zumal wir hier (jedenfalls soweit erkennbar :wink: ) keine Ärzte sind.

Grüße,
Pascal.

unknown

Beitrag von unknown » 24.10.2005, 14:46

Hallo jan,v dank für deine antwort. Deine frage welche diagnose für den einsatz von syrea . Nach einer überweisung in eine onkologiche ambulanz ,untersuchung-blutbild usw und die hohen trombos 500-900 danach kam dann der einsatz von SYREA. (wohl wegen der hohen tromben) das ganze ist jetzt ein jahr her,noch eine frage, muß ich jetzt SYREA auf immer und ewig nehnen? bedanke mich im voraus mfg. herbi...

jan
Beiträge: 2265
Registriert: 19.07.2010, 10:14
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von jan » 23.10.2005, 21:44

Hallo Herbi,

Hydroxycarbamid (Hydroxyharnstoff; Hydroxyurea; Handelsnamen Litalir oder Syrea) ist ein relativ unspezifisch wirkendes Zellgift (Zytostatikum), das die Zellvermehrung verhindert oder deutlich verzögert. Es wird u.a. bei verschiedensten Erkrankungen des blutbildenden Systems eingesetzt, u.a. bei chronisch myeloischer Leukämie (CML), essenzieller Thrombozythämie, Polycythaemia vera, Sichelzellenanämie - aber auch bei Bestrahlungstherapie bei soliden Tumoren.

Aus den angegebenen Blutwerten läßt sich dazu nichts genaueres rauslesen (vgl. <!-- BBCode Start --><A HREF="http://www.leukaemie-online.de/modules. ... page_id=23" TARGET="_blank">Normalbereiche der Blutwerte</A><!-- BBCode End -->) - näheres kann eigentlich nur der Arzt beurteilen... Welche Diagnose stellt er denn, womit er den Einsatz von Syrea begründet?

Herzliche Grüße, alles Gute
Jan

unknown

Beitrag von unknown » 23.10.2005, 17:14

Hallo Pascal,danke für die schnelle antwort, vielleicht war meine fragestellung etwas falsch,es muß ja nicht CML sein,es gibt ja noch einige schlimme sorten von Leu.......... meine JEUKO sind 7- 7,5 vor einem jahr waren meine THROMO 900-950 durch SYREA dann runtergegangen.Mein fehler war wohl ,ich habe im internet über SYREA gelesen, und da kommt immer der name Leu.........vor.Vielleicht bin ich etwas zu ängstlich. Nochmals vielen dank MFG. Herbi..

unknown

Beitrag von unknown » 23.10.2005, 16:07

Hallo Herbi,

Du hast die Frage unter CML eingestellt:
Gegenfrage wäre, warum man Dir nicht Glivec gibt? Hat man es gar nicht probiert, hast Du es nicht vertragen oder hast Du vielleicht gar einen Arzt, der meint, alte Patienten kann man billig abspeisen???
Syrea/Litalir/Hydroxiharnstoff ist eindeutig das schlechtere, aber billigere Medikament ...

Die Thrombozyten bei Dir sind eindeutig über dem Normalwert (150-400) , über die wichtige Leukozytenzahl machst Du leider keine Angabe.

Gruß,
Pascal.

unknown

Beitrag von unknown » 23.10.2005, 15:16

Hallo mein name ist "herbi" bin 73 jahre alt,mit dem computer nicht so vertraut,hoffentlich mache ich alles richtig. Bin seit einem jahr in behandlung mit dem medikament SYREA meine blutbildwerte sind, ERY,6,30 MCV,78,3 hkt,50-53 MCH 26,4 THROMBO,500-600 .Deshalb nehme ich SYREA. Meine frage und (angst) ist,schlittere ich so an der Leukämiegrenze vorbei, oder bin ich da weit von weg.Ich bedanke mich für eine ewentuelle antwort MFG, herbi.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast