Neue Diagnose

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Neue Diagnose

Re: Neue Diagnose

von Ibby » 24.07.2021, 12:34

Ja, Neut, das könnte die Bezeichnung für die Neutrophilen sein. Die Bezeichnungen sind da verschieden. Bei mir steht immer "segmentkernige Granulozyten". Wie hoch ist der Wert denn? Wenn nur eine Prozentzahl da steht, muss man das umrechnen. Man braucht dazu die Anzahl der Leukozyten. Wie hoch sind die bei dir? Und die Lymphozyten?

LG
Ibby

Re: Neue Diagnose

von Bastian » 18.07.2021, 22:15

Hi,
hatte unentdeckten Vitamin B12 Mangel mit nervlichen Symptomen, Gewichtsverlust etc. Da hat man vorsorglich eine KMP gemacht. LGL ist wohl Zufallsbefund. Meinst mit Neutrophilen die Abkürzung im Blutbild NEUT? Sorry für die Frage; aber ob NEUT das genau bedeutet, weiß ich gar nicht. Den Rest suche ich raus.

Viele Grüße

Re: Neue Diagnose

von Ibby » 12.07.2021, 12:24

Hallo Bastian,
Aus welchem Grund wurde die KMP gemacht?
Wie sind deine Blutwerte beim großen Blutbild? Lymphozyten? Neutrophile Granulozyten?

LG

Re: Neue Diagnose

von Bastian » 09.07.2021, 21:48

Hi,
danke, bin für jede Einschätzung dankbar. Zufallsbefund per Knochenmarkpunktion. Dann leichte Vermehrung T Zellen mit Klonalität. Habe es so verstanden, dass es aufgrund der geringen Anzahl klinisch noch ruhig bleiben könnte; auch über Jahre. Eine Sepsis bekommt man ja hoffentlich auch nicht so leicht…Irgendwie komisch alles; aber schön, dass man sich hier austauschen kann. Melde mich morgen nochmal.

Viele Grüße

Re: Neue Diagnose

von Ibby » 08.07.2021, 12:36

Hallo Bastian,

wie wurde die Erkrankung denn bei dir diagnostiziert? Was meinst du mit "nur geringe Vermehrung" und "ob es jemals ausbricht"? Wahrscheinlich meint er, ob es jemals behandlungsbedürftig wird.
Insgesamt ´gesehen kann man sicher sagen, dass es schlimmere Erkrankungen gibt. An T LGL allein kannst du wahrscheinlich nicht sterben, aber an Dingen, die damit zusammenhängen. So ist die Bakterienabwehr schlecht. Eine Sepsis z.B. wäre ziemlich gefährlich.

LG
Ibby

Neue Diagnose

von Bastian » 07.07.2021, 13:22

Hallo zusammen,

ich bin neu hier mit einer frühen Diagnose/Zufallsbefund. Nur geringe Vermehrung etc.
Bin natürlich verunsichert und suche Kontakt über T LGL. Habe viele Beiträge hier schon gelesen. Der Onkologe strahlt Zuversicht aus; also 1. ob es jemals ausbricht, sei unklar; 2. man könne damit alt werden. Müssen wir uns sagen, wir hätten auch Schlimmeres haben können oder haben wir ein ernsthaftes Problem? Übrigens - wenn es bei den Prognosen heißt > 10 Jahre liegt es daran, dass eben keine Erfassung > 10 Jahre gibt. Bedeutet doch auch, können damit lange leben. Bin übrigens 45 Jahre.

Viele Grüße

Nach oben