Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Moderatoren: jan, NL, Marc

Berndl
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2021, 09:28
Kontaktdaten:

Re: Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von Berndl » 20.10.2021, 22:12

Hallo Niko, Danke Dir für Deinen Kommentare. Das ist lieb. Mein Papa ist nun nach 4 Wochen Krankenhaus wieder Daheim. Chemotablette wurde erstmal abgesetzt bis sich das Blutbild verbessert. Dann wird weiter geschaut. Alles Gute 🍀

NL
Beiträge: 1074
Registriert: 08.10.2010, 16:09
Kontaktdaten:

Re: Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von NL » 14.10.2021, 15:02

Hallo Bernd,
die Probleme Deins Vaters bei der Behandlung seiner CML lassen sich leider nicht mit irgendwelchen "Mittelchen" beheben, soweit ich das selber als medizinischer Laie beurteilen kann. Die einzige Möglichkeit, eine schonendere Behandlung ausfindig zu machen, ist die Einholung einer zweiten ärztlichen Meinung an einem grossen Klinikum (z.B. Uniklinik Jena) mit sehr viel Erfahrung bei der Behandlung der CML. Es stehen mindestens 5 verschiedene Tyrosinkinasehemmer wie Imatinib bzw. Nilotinib zur Verfügung. Der Wechsel auf Tasigna (= Nilotinib) zeigt ja bereits, dass die behandelnden Ärzte sich Gedanken gemacht haben.
Gruss & alles Gute
Niko

Berndl
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2021, 09:28
Kontaktdaten:

Re: Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von Berndl » 11.10.2021, 18:10

Hallo zusammen. Na das ist schade, wenn Leute so eine Plattform nutzen um Werbung zu machen oder aber auch irgendeinen schmarrn schreiben.
Danke an die nützlichen Kommentare und alles Gute. Liebe Grüße

MisterD
Beiträge: 12
Registriert: 16.04.2021, 22:41
Kontaktdaten:

Re: Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von MisterD » 11.10.2021, 11:09

Hi Niko,

ich gebe zu, du hast vollkommen recht und eigentlich ist soetwas in diesem Forum völlig deplatziert und hat nichts mit den wesentlichen Fragestellungen und Problemen zu tun, die wir hier diskutieren. Ich kann nur jedem raten, sich mit solchem Schwurbel nicht abzugeben und womöglich dafür wichtige Therapie nicht durchzuführen. Ich habe nach Nikos Hinweis meinen Beitrag nochmal modifiziert, zumal der Kartoffelquatsch ja auch die falsche Krankheit thematisiert.

Dank Niko fürs zurechtrücken.

NL
Beiträge: 1074
Registriert: 08.10.2010, 16:09
Kontaktdaten:

Re: Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von NL » 10.10.2021, 18:37

Mister D,
der Beitrag hat alle möglichen Quacksalbereien, für die voittaja anscheinend Werbung macht, enthalten. Ich habe überlegt, das einfach zu löschen, aber wie schon bei einem anderen Beitrag vermutet, dass der Austausch von "Alternativ"-Unsinn durch Kartoffeln und eine Andeutung eines Bratkartoffelrezeptes entlarvender sein könnte als das einfache Löschen. Ich war der Meinung, dass zusammen mit dem Disclaimer unten eigentlich klar sein sollte, dass meine Anpassung des Textes boshafte Ironie darstellt. Ich formuliere noch einen Disclaimer, wenn Du das für notwendig halten solltest.
Gruss
Niko

MisterD
Beiträge: 12
Registriert: 16.04.2021, 22:41
Kontaktdaten:

Re: Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von MisterD » 10.10.2021, 10:26

Hier werden zum einen die Erkrankungen verwechselt, zum anderen scheint mir der Verfasser der Antwort im falschen Forum unterwegs, das es hier um richtige Therapie und Medizin geht und nicht im Schwurbel.

Bei einer CML und mit Tasigna auch noch sollte man hier sowieso besonders vorsichtig sein mit solchen Tipps, da kann man die Wirkung ganz ordentlich durcheinander würfeln wenn man nicht richtig differenziert aufpasst.
Zuletzt geändert von MisterD am 11.10.2021, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.

2000

Re: Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von 2000 » 08.10.2021, 22:07

Also, ich glaube mit Kartoffeln zu essen kann man wirklich nichts falsch machen, also entspannen.

Bintje ist übrigens eine Pommes Sorte.

Gruß Hunter

renate51
Beiträge: 77
Registriert: 05.10.2013, 18:35
Kontaktdaten:

Re: Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von renate51 » 05.10.2021, 09:27

ich glaube, meine Ärztin würde an die Decke springen, wenn ich ihr von solchen Mitteln erzählen würde, sie ist schon bei Nahrungsergänzungsmitteln nicht begeistert
Gruss Renate

NL
Beiträge: 1074
Registriert: 08.10.2010, 16:09
Kontaktdaten:

Re: Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von NL » 05.10.2021, 07:42

Vorsicht mit derartigen Ratschlägen. Der Beitrag ist reine Werbung für nutzloses bis schädliches Zeugs. Wenn man es mit einer Leukämie zu tun hat, sollte man sich ausschlesslich an seinen Hämatologen halten.

Berndl
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2021, 09:28
Kontaktdaten:

Re: Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von Berndl » 04.10.2021, 14:59

Danke für die Tipps.

Eine Frage noch, haben Sie in der Zeit ein Chemo Medikament eingenommen?

Herzliche Grüße

voittaja
Beiträge: 2
Registriert: 26.08.2021, 19:45

Re: Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von voittaja » 03.10.2021, 23:47

NACHTRAG:
An dieser Stelle wurde für absurde "alternative" Mittel Werbung gemacht, wie bereits auch in einem früheren Beitrag, den ich ähnlich bearbeitet habe.

Ich habe die diversen Quacksalbereien durch Kartoffesorten ersetzt, weil meines Erachtens der Kartoffelkonsum wenigstens der CML-Therapie mit Thyrosinkinasehemmern nicht schadet (es sei denn, jemand ist Diabetiker o.ä.,).

Eine CML lässt sich nicht mit Hilfe von irgendwelchen "Zaubermitteln" behandeln. die Therapieoptionen sind bekannt, TKI, evtl. Interferon in Kombination und eine Transplantation.

Gruss
Niko
Grüß Gott

Ich habe mir einige Kartoffelsorten zusammen gestellt, die ich im Folgenden aufzähle.
Die nehme ich nun seit fast 3 Jahren.
Die Blutwerte werden immer besser, sind teilweise schon normal.
Die Milz hat fast schon wieder normale Größe.
------------------------
Die Kartoffeln

Linda

Agria

Victoria

Ditta

Charlotte

Bintje

Bamberger Hörnchen

Etwas Olivenöl, Zwiebeln nicht vergessen, Speck gewürfelt.
Pfanne schön heiss machen, da ist der Hunger schnell eingekreist und Geschichte. Ich rate übrigens zu nur einer Sorte, Linda ist sowohl in Braktkartoffeln als auch Pellkartoffeln oder Salat unschlagbar....
------------------------
Ich habe die CLL mit sieben Mitteln "eingekreist", kloppe von allen Seiten darauf.
Es kann nur zum Erfolg leiten.
------------------------
Es geht mir ständig besser.
------------------------
Ich hoffe, das ich etwas habe helfen können.
________________________________________________________
Zuletzt geändert von NL am 14.10.2021, 14:55, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Eigentlich sollte jedem klar sein, dass eine CML weder mit mit Kartoffeln noch mit Quacksalberei behandelbar ist.

Berndl
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2021, 09:28
Kontaktdaten:

Chronische Myeloische Leukämie MIT Vorerkrankungen

Beitrag von Berndl » 22.09.2021, 09:51

Hallo, ich bin Neu hier. Ich schreibe für meinen Papa Berndl. Er ist nicht so Internetfit, deshalb übernehme ich das für ihn.
Er hat viele Vorerkrankungen - wie Niereninsuffizienz, 7 Herzstents, COPD III, und noch viele "Kleinigkeiten".
Noch dazu wurde nun leider diese Leukämie diagnostiziert. Erst hatte er Imatinib - und dadurch Wasser in der Lunge. Er wurde jetzt 2 mal punktiert. Inzischen sagte man, dass war eine Nebenwirkung der Tablette. Jetzt bekommt er Tasigna 2-0-2. Das war wohl eine Überdosierung, nun kann er kaum Arme und Beine bewegen. Wurde auch schon das dritte mal punktiert, nun tut auch alles weh. Jetzt ist wohl eine Entzündung in der Lunge / Zwerchfell. Jetzt nimmt er eine Tasigna.
Innerhalb von 2 Wochen ist er aktuell das 2. Mal im Krankenhaus.
Welche Erfahrungen habt Ihr so damit?! Hat Jemand einen TIPP / Ratschlag? Alles nicht so einfach. GESUNDHEIT IST UND BLEIBT DAS WICHTIGSTE. ALLES Gute auch für Euch ALLE und DANKE für den Austausch

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste