Allergie auf TKI

Moderatoren: jan, NL, Marc

Romy

Re: Allergie auf TKI

Beitrag von Romy » 14.10.2021, 17:01

Liebe Sophie,
Ich hatte ja im August meine 6 Monats - PCR-
Kontrolle...und ich bin total happy >>Ergebnis :negativ
Kein Nachweis von BCR ABL1... Und die Nierenwerte völlig normal. Also ein Wechsel bei geringster Dosierung hat sich gelohnt 😊... In zwei Jahren wollen wir es nochmal mit dem Absetzen versuchen..
Für Dich und alle anderen alles Gute!

Sopherl23
Beiträge: 27
Registriert: 13.07.2018, 06:37
Kontaktdaten:

Re: Allergie auf TKI

Beitrag von Sopherl23 » 08.09.2021, 21:29

Hallo Romy,
das freut mich zu lesen. Wie geht es Dir denn inzwischen mit Ponatinib?
Ich frage weil ich nun wohl auch zum 3. TKI wechseln muss. Allerdings steht nach Tasigna und Sprycel nun Imatinib zur Debatte. Allerdings ist noch alles offen.
Ich freue mich über Deinen Bericht.

Viele Grüße
Sophie
ED 11.07.2018, ab 24.07.2018 Tasigna 300mg/Tag, seit 28.10.2018 Sprycel 100mg/Tag, seit 02/2021 80 mg Sprycel, 09/2021 TFR

Romy

Re: Allergie auf TKI

Beitrag von Romy » 11.08.2021, 10:21

Liebe Leute,
ich möchte noch einmal auf meinen Beitrag zum Thema ALLERGIE? zurück kommen...
Nachdem Imatinib absolut nicht mehr in Frage kommt und Dasatinib auch meine Nieren belastet hat stand ich ja vor der Entscheidung:Interferon oder doch noch einen Versuch mit einem anderen TKI... Und ich kann heute sagen :ein Wechsel zu Ponatinb in der niedrigsten Dosierung (1xtgl 15mg) hat sich gelohnt! :) Meine Nierenwerte sind sehr gut und bei der ersten PCR-Kontrolle auch rückläufige Werte. Nun habe ich bald meine sechs Monats PCR Kontrolle.... mal sehen...Jedenfalls bin ich sehr froh darüber, daß ich mit dieser Wahl Erfolg hatte. Und meine Ärztin freut sich auch ;). Ich wünsche Euch allen alles Gute und viel Erfolg mit eurer Therapie!

zoran
Beiträge: 112
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Allergie auf TKI

Beitrag von zoran » 20.06.2021, 22:32

HALLO hatte nach meine STZ 2010 Rückfall ca 2013 interferon hatte 5 j gute werte.Anstieg auf cbr Abl 1.2 2019 dann glivec ca 31.05 blastenkrise jetzt wieder Mutation Interferon ist erste Mittel was eingesetzt wurde gegen Cml und bei vielen gutes ansprechen .lg zoran

Romy

Allergie auf TKI

Beitrag von Romy » 07.12.2020, 18:12

Hallo zusammen,
ich "stöbere" schon immer {seit meiner CML Diagose02/2016) in diesem Forum herum und ich habe auf viele Fragen eine Antwort gefunden...
Aber ich habe nun doch einen sogenannten komplizierten Verlauf entwickelt :ich habe eine Allergie auf TKI :(.Jetzt soll eine Behandlung mit Interferon begonnen werden. Gibt es noch andere Leidensgenossen mit allergischer Reaktion auf TKI??
Hatte 3,5 Jahre Sprycel mit Top - Werten.. Dann Pleuraerguss... Dann Glivec und darunter nach 4 Wochen aK. Nierenversagen( allergischer Ursache) ...
Jetzt nochmal Versuch mit sprycel >und wieder starke eiweißausscheidung im Urin... Ist wohl sehr selten.
Ist Interferon eine gute Alternative?? Vlg Romy

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste