Unverständnis Blutwerte

Moderatoren: NL, Marc, jan

Manni089

Re: Unverständnis Blutwerte

Beitrag von Manni089 » 28.11.2017, 17:00

Hallo Thomas,
Es tut mir leid zu lesen,dass du so starke Nebenwirkungen hast.Das Problem im ländlichen Raum Ist,dass nur ein Arzt im Umkreis ist. Und der ist kurz vor Rente. Ich musste ja googeln ,um ein paar Erkenntnisse zu bekommen. Allerdings muss ich sagen,dass es nicht gut ist ,bei Google Antwort zu finden,weil das Gesamtbild der Ergebnisse Wohl immer betrachtet werden muss.
Von daher war meine Frage auch hier unangebracht.
Nebenwirkungen sind bei dieser Therapie ein großes Thema. Ich denke,die Hersteller der Medikamente wissen um Ihre Wirksamkeit. Ich würde es gut finden,wenn man sich mehr auf das Forschen der Nebenwirkungen nun konzentrieren würde.
LG
Manni

Cecil
Beiträge: 818
Registriert: 18.11.2012, 19:39
Kontaktdaten:

Re: Unverständnis Blutwerte

Beitrag von Cecil » 28.11.2017, 14:34

Manni089 hat geschrieben:
26.11.2017, 18:20
...
In Ermangelung von Erkenntnissen zu meinen Blutwerten müsste ich erstmal wieder Google bemühen.
Da steht,dass die Monozyten zu hoch sind und die anderen Werte auf einen Blutverlust hindeuten. ...
"deuten laut Google darauf hin"

Thomas55
Beiträge: 1488
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Unverständnis Blutwerte

Beitrag von Thomas55 » 28.11.2017, 11:49

Manni089 hat geschrieben:
27.11.2017, 20:29
Ich werde einen Teufel tun und einem praktischen Arzt da irgendwelche Einschätzungen überlassen. Und obwohl ich heftige Nebenwirkungen habe,werde ich das Medikament konsequent einnehmen.

Liebe Grüße
Manni
Hallo Manni,
...da hast Du mich missverstanden. Du hattest ja geschrieben, dass Dein Hämatologe in Urlaub ist und Du unter Blutverlust leidest. Dass Du Medikamente nimmst war nirgends erwähnt oder ich habe es überlesen. Wenn es sehr schlechte Werte sind, muss man schon reagieren, der behandelnde Hämatologe wird ja einen Vertreter haben, oder notfalls eine hämatolog. Klinik. ( Ich musste meinen Kinasehemmer schon 3x absetzen wegen lebensgefährlichen Nebenwirkungen, Thrombozyten nur noch auf 5 Tsd.)
Gruß
Thomas

Manni089

Re: Unverständnis Blutwerte

Beitrag von Manni089 » 27.11.2017, 20:29

Hallo Thomas,
Ich habe gerade gelesen,dass die Frau eines britischen Moderator von Sky seine Frau innerhalb einer Woche an die Leukämie verloren hat. Auch sie ist zum Hausarzt gegangen,der ihr lediglich Pillen verschrieben hat. Ein paar Tage später ist sie mit gerade einmal 40 Jahren verstorben.
An so leidvollen Geschichten sieht man,wie gefährlich diese Erkrankung ist. Das Potential tödlich zu sein hat die Cm auch. Deshalb ist eine subjektive Wahrnehmung immer wichtig und Experimente immer nur mit fachlicher Kompetenz zu empfehlen.
Ich werde einen Teufel tun und einem praktischen Arzt da irgendwelche Einschätzungen überlassen. Und obwohl ich heftige Nebenwirkungen habe,werde ich das Medikament konsequent einnehmen.

Liebe Grüße
Manni

Thomas55
Beiträge: 1488
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Unverständnis Blutwerte

Beitrag von Thomas55 » 26.11.2017, 18:30

Manni089 hat geschrieben:
26.11.2017, 18:20
Blutverlust hindeuten.
Ratlosigkeit,Onkologen im Urlaub.
Viele Grüße
Manni

Hallo Manni,
es gibt ja auch noch einen Hausarzt, den Du konsultieren solltest. Blutverlust muss ja nicht mit der CML zusammenhängen, es gibt da viele andere Möglichkeiten (Blutungen im Magen/Darm usw.)

Gruß
Thomas

Manni089

Re: Unverständnis Blutwerte

Beitrag von Manni089 » 26.11.2017, 18:20

Hallo zusammen,
In Ermangelung von Erkenntnissen zu meinen Blutwerten müsste ich erstmal wieder Google bemühen.
Da steht,dass die Monozyten zu hoch sind und die anderen Werte auf einen Blutverlust hindeuten.
Ratlosigkeit,Onkologen im Urlaub.
Viele Grüße
Manni

Manni089

Re: Unverständnis Blutwerte

Beitrag von Manni089 » 26.11.2017, 18:19

Hallo zusammen,
In Ermangelung von Erkenntnissen zu meinen Blutwerten müsste ich erstmal wieder Google bemühen.
Da steht,dass die Monozyten zu hoch sind und die anderen Werte auf einen Blutverlust hindeuten.
Ratlosigkeit,Onkologen im Urlaub.
Viele Grüße
Manni

Manni089

Re: Unverständnis Blutwerte

Beitrag von Manni089 » 22.11.2017, 12:05

Hallo, ich schreibe mal den ganzen Text; Die thrombozytenzahl ist im Bereich der Norm. Die leukozytenzahl ist regelrecht. Im Differenzial Blutbild 23%Lymphozyten 65% Segmentkernige 12%Monozyten.
Es finden sich ganz vereinzelt übersegmentierte segmentkernige Granulozyten. DARÜBER HINAUS relative Vermehrung der Monozyten.
Die Erypthropoese ist normotzytär monochrom.
Das verstehe ich nicht und wäre toll wenn sich da jemand auskennt.
Manni

Cecil
Beiträge: 818
Registriert: 18.11.2012, 19:39
Kontaktdaten:

Re: Unverständnis Blutwerte

Beitrag von Cecil » 22.11.2017, 10:00

Erythropoese = Bildung und Entwicklung der roten Blutkörperchen
normoZytär = die normal großen roten Blutkörperchen betreffend

Bei monochrom bin ich mir nicht sicher, ob du dich da nicht vielleicht verlesen hast.

Manni089

Unverständnis Blutwerte

Beitrag von Manni089 » 22.11.2017, 09:20

Hallo,
Regelmäßig wird mein Blut unter dem Mikroskop betrachtet. Ich bekomme auf Nachfrage zwar das Ergebnis ausgedruckt,aber eine Erklärung dazu nicht.
Folgendes steht z.b drin.
Erytropoese normotytär monochrom.
Weiss jemand was das bedeutet?
Manni

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste