Muss ich mir Sorgen machen?

Moderatoren: NL, Marc, jan

Sasa
Beiträge: 17
Registriert: 17.06.2017, 13:58
Kontaktdaten:

Re: Muss ich mir Sorgen machen?

Beitrag von Sasa » 21.07.2017, 22:10

ja jetzt kann das Wochenende kommen. Wirklich super das Forum.

Der Arzt wollte mich sehen einfach so um mich zu fragen wie es mir geht, in der Zeit , wo meine Onkologin in Urlaub ist.

Sonst bin ich natürlich mit dieser Krankheit nicht bei ihm ;-)

andi513
Beiträge: 39
Registriert: 31.07.2016, 10:50
Kontaktdaten:

Re: Muss ich mir Sorgen machen?

Beitrag von andi513 » 21.07.2017, 20:22

Hi Sasa, niemals ein TKI "einfach so" weglassen, zum Glück haste das auch nicht gemacht. 2400 gesunde Leukos sind voll okay, gut dass die Onkologie das geklärt hat :) .
Wieso bist du mit ner CML überhaupt beim Hausarzt , die haben damit so gut wie keine erfahrung.

Gast

Re: Muss ich mir Sorgen machen?

Beitrag von Gast » 21.07.2017, 16:41

Super, genauso hatte ich es mir vorgestellt. Genieß das Wochenende. FreunDich über das Forum, es hat mir von Anbeginn immer Sicherheit gegeben.
Alles Liebe!

Sasa
Beiträge: 17
Registriert: 17.06.2017, 13:58
Kontaktdaten:

Re: Muss ich mir Sorgen machen?

Beitrag von Sasa » 21.07.2017, 14:00

soeben kam der Anruf vom Hausarzt. Also das Onkologiezentrum hat sich über die Werte gefreut :D

Ich muss die Tabletten weiter nehmen, bloß nicht absetzen. Laut dem Onkologe muss ich mir das so vorstellen, das die 2400 jetzt die gesunden Zellen sind. Das heißt alles andere wo ich vorher hatte, weit über 24000 waren die bösen Zellen.

Jetzt müssen neue Zellen gebildet werden. Im großen und ganzen dann doch positiv. Puhh bin beruhigt und am 09.08 wird ja dann schon wieder Blut abgenommen.

Einzig meine extremen Wasseransammlung muss beobachtet werden.

Sasa
Beiträge: 17
Registriert: 17.06.2017, 13:58
Kontaktdaten:

Re: Muss ich mir Sorgen machen?

Beitrag von Sasa » 21.07.2017, 12:10

man ist einfach so hilflos dann und überfordert. Danke dir für die schnelle Antwort

Gast

Re: Muss ich mir Sorgen machen?

Beitrag von Gast » 21.07.2017, 12:09

Ganz ruhig bleiben, nichts weglassen, wenn es kein Onkologe sagt. Es ist das Ziel der TKIs, die Leukos zu reduzieren, 2400 wäre immer noch ok nach meinem Onkologen. Der Hausarzt hat sicherlich kaum cml Erfahrungen, seine Reaktion, im Onkologiezentrum anzurufen ist gut.

Alles Liebe
ED 2001

Sasa
Beiträge: 17
Registriert: 17.06.2017, 13:58
Kontaktdaten:

Muss ich mir Sorgen machen?

Beitrag von Sasa » 21.07.2017, 10:33

Bin total durcheinander. Nehme jetzt seit Ende Mai Sprycel 100mg, mit mal mehr mal weniger NW. Mein Hausarzt hat mir jetzt Blut abgenommen , und heute war das Ergebnis da.

Von über 24000 ist mein Wert der Leuko auf 2400 gesunken. Dachte man kann sich freuen, aber mein Arzt brach in Panik aus. Meinte das wäre viel zu schnell und zuviel für mein Körper. Und die Leukos wären jetzt zu wenig????

Dann meinte er noch ich soll jetzt einfach Sprycel weglassen. Aber meine Onkologin hat mir gesagt, das ich das nicht darf. Sie ist jetzt leider in Urlaub und mein nächster Termin wäre am 09.08.

Bin total verunsichert jetzt. Mein Hausarzt ruft da heute im Onkologiezentrum an.

Was mache ich denn jetzt?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast