Blutbild/Infektionen

Moderatoren: NL, Marc, jan

Marlene
Beiträge: 224
Registriert: 21.02.2017, 13:10
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Marlene » 02.08.2019, 21:55

Bei Betaisdanona ist Vorsicht geboten. Das nimmt man eigentlich nicht mehr. Octenisept ist eigentlich das Mittel der Wahl.

Ibby
Beiträge: 500
Registriert: 07.05.2016, 18:07
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Ibby » 18.07.2019, 12:19

Vielen Dank für die Tips, Thomas

Thomas55
Beiträge: 1481
Registriert: 22.11.2010, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Thomas55 » 18.07.2019, 08:34

Ibby hat geschrieben:
17.07.2019, 17:26
Ich hatte übrigens in der letzten Zeit wieder was komisches: Bin auf einem Schotterweg gestürzt und hatte eine Schürfwunde am Knie. Das ist jetzt 3 Monate her. Nach einer Woche sah das ein bisschen komisch aus und ich war beim Hausarzt. Der verschrieb ein Antibiotikum. Es dauerte ewig bis das zuheilte und jetzt ist mir eine dunkelrote, wulstige Narbe geblieben. Hat jemand auch so ausgeprägte Wundheilungsstörungen? Merke ich schon seit 2 Jahren
...kenne ich auch, ist auch normal bei Immunmangel und Deine Neutros sind ja nicht so berauschend. Ich achte auch bei kleinsten Wunden auf gute Desinfektion, gerade Schürfwunden heilen schwer, zum desinfizieren nehme ich Betaisodona vernarben irgendwann und brechen dann aber auch leicht wieder auf,( das letztere liegt bei mir aber vermutlich auch am Kortison )
Gruß
Thomas

JacquelineS
Beiträge: 44
Registriert: 18.01.2019, 18:12
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von JacquelineS » 17.07.2019, 17:35

Hallo Ibby,

das ist nicht schön mit den Blutwerten, ich hoffe, dass deine Werte in 3 Wochen wieder besser sind. Drücke Dir fest die Daumen dafür.

Mit Wundheilungsstörungen hatte ich Gott sei Dank bisher keine Probleme. Aber ich bemerke seit ein paar Monaten, dass ich gehäuft blaue Flecken bekomme, sobald ich mich mal irgendwo gestoßen habe. Die dauern dann sehr lange, bis sie wieder kompensiert sind.
Ich habe im August wieder meinen nächsten Onkologie-Termin, dann wollte ich meine Onkologin darauf ansprechen. Dann werden eh wieder Blutwerte abgenommen.

Ibby
Beiträge: 500
Registriert: 07.05.2016, 18:07
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Ibby » 17.07.2019, 17:26

Ich hatte übrigens in der letzten Zeit wieder was komisches: Bin auf einem Schotterweg gestürzt und hatte eine Schürfwunde am Knie. Das ist jetzt 3 Monate her. Nach einer Woche sah das ein bisschen komisch aus und ich war beim Hausarzt. Der verschrieb ein Antibiotikum. Es dauerte ewig bis das zuheilte und jetzt ist mir eine dunkelrote, wulstige Narbe geblieben. Hat jemand auch so ausgeprägte Wundheilungsstörungen? Merke ich schon seit 2 Jahren

8 Wochen später hatte ich plötzlich in der Nacht Schmerzen in diesem Knie. War dann beim Orthopäden. Der hat geröntgt und einige Abnutzungen entdeckt aber nichts besonderes. Schonung, kühlen u.s.w.
Ging dann auch, doch am letzten Wochenende hatte ich plötzlich starke Schmerzen, die aber jetzt auch wieder fast vorbei sind. CRP nicht erhöht, RF erhöht

Ibby
Beiträge: 500
Registriert: 07.05.2016, 18:07
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Ibby » 17.07.2019, 17:10

Ich war mal wieder bei der Blutuntersuchung. Dieses Mal waren die Werte nicht ganz so positiv:
Gesamtleukos: 7000, Lymphozyten: 63%, Atypische Lymphozyten neoplastisch 17% (das scheinen wohl die LGLs zu sein), Neutrophile 5%, das sind dann nur 350!

Rheumafaktor: 28,9

HB 14,3, Thrombos 238.000. Das ist ja in Ordnung

Es wurde über Therapie gesprochen, aber jetzt wird erst in 3 Wochen nochmal Blut abgenommen.

LG
Ibby

Marlene
Beiträge: 224
Registriert: 21.02.2017, 13:10
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Marlene » 17.04.2019, 13:12

Hallo Ibby


Ich kenne den Begriff in Zusammenhang mit der Blutbildung. Es ist meist eine Auffälligkeit der roten Blutkörperchen vorhanden, die Blutkörperchen haben unterschiedliche Größen ( viele große oder kleine ) und können ihre Funktion nur unzureichend erfüllen. Die meisten Patienten haben eine Anämie.

LG
Marlene

Ibby
Beiträge: 500
Registriert: 07.05.2016, 18:07
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Ibby » 10.04.2019, 14:50

Hallo,
meine letzten Blutwerte sind soweit ganz zufrieden stellend: Neutrophile 1200, Hb 14,2.
Was mir auffiel:
Anisozytose ++
Poikilozytose +
Weiß jemand, was das bedeuted?

Marlene
Beiträge: 224
Registriert: 21.02.2017, 13:10
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Marlene » 03.04.2019, 15:27

Hallo Ibby

Ich bekomme gar keine Mitteilung mehr, wenn einer geschrieben hat?

Neben den ganz normalen Routinewerten wird RF, Ana's und eine Immunphänotypisierung bestimmt. DA werden speziell die auffälligen LGL's gezählt, die für die Zerstörung der Neutrophile verantwortlich sind. Die werden in Prozent angegeben.
Das wird aber in einem speziellen Labor gemacht, in meinem Fall in Hamburg bei Prof. Thiemann.

Eine hohe Lymphozytenzahl, wie z.B. Jaqueline hat ( 75%, ist zwar zu viel, heißt aber nicht gleichzeitig, dass die Neutrophile niedrig sind. Die niedrigen Neutrophile sind abhängig von den auffälligen LGL's. Wenn die hoch sind, sind die Neutrophile niedrig. Als meine Neutrophile so niedrig waren, lag die Anzahl der LGL's bei mir um die 40 %.

Bei meinen jetzigen Neutrophilen habe ich nur 10% LGL's, somit ist mein ganzes Blutbild fast wieder ausgeglichen.

LG
Marlene

Ibby
Beiträge: 500
Registriert: 07.05.2016, 18:07
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Ibby » 27.03.2019, 22:11

Eine Frage, vor allem an dich Marlene:
Bei mir wird ja nächste Woche Blut abgenommen im Rahmen eines check ups. Da will ich natürlich die für T LGL wichtigen Werte auch gleich bestimmen lassen. Was wird da bei dir noch gemacht, außer dem großen Blutbild? Rheumafaktor? Die ANAs? Anteil der LGLs? Was für Begriffe stehen dafür?
Danke
Ibby

Ibby
Beiträge: 500
Registriert: 07.05.2016, 18:07
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Ibby » 09.01.2019, 12:48

Meine neuen Blutwerte sind auch besser denn je:

Gesamtleukos: 7240
davon 20% Neutrophile, das sind also über 1400!!
HB 13,8

Vielleicht haben die hohen Leukos und Neutrophilen damit zu tun, dass ich zur Zeit einen grippalen Infekt habe: Husten und Schnupfen. Würde aber auch zeigen, dass das Immunsystem irgendwie schon noch arbeitet.

Ibby
Beiträge: 500
Registriert: 07.05.2016, 18:07
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Ibby » 04.11.2018, 13:12

Meine Blutwerte vom 20. September:
Leukos: 4820
Hb: 14,0
Thrombos: 221.000
Neutrophile: 670
Lymphozyten: 3470

Marlene
Beiträge: 224
Registriert: 21.02.2017, 13:10
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Marlene » 22.08.2018, 09:22

Mein aktuelles Blutbild:
HB 12,4
Leukos 4070
Thrombos 296 tsd
Neutrophile 2100
Ich könnte es kaum glauben.

Ibby
Beiträge: 500
Registriert: 07.05.2016, 18:07
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Ibby » 18.06.2018, 12:28

Hallo Marlene,
naja 760 geht auch noch, oder? Ist aber schon wirklich komisch, wie sehr die Werte schwanken.
Viele haben ja so niedrige Leukozyten bei T LGL. Meine sind merkwürdigerweise nach der Diagnose in den Normalbereich aufgestiegen. Ich hatte vor 2 Jahren auch noch so niedrige.
LG Ibby

Marlene
Beiträge: 224
Registriert: 21.02.2017, 13:10
Kontaktdaten:

Re: Blutbild/Infektionen

Beitrag von Marlene » 14.06.2018, 13:27

Hallo zusammen

Ich war auch zur Blutentnahme und habe wieder etwas niedrigere Werte.
760 Neutrophile bei nur 3580 Leukozyten. Dafür ein gutes Hämoglobin: 14,1

LG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast