Mantelzell-Lymphom

Moderatoren: NL, Marc, jan

sommerin
Beiträge: 6
Registriert: 02.02.2017, 16:43
Kontaktdaten:

Re: Mantelzell-Lymphom

Beitrag von sommerin » 20.02.2017, 16:21

Zu meiner Antwort um 16:17 h.
Meinte natürlich das bange Warten auf die Rezidive, die wir ja alle fürchten.

sommerin
Beiträge: 6
Registriert: 02.02.2017, 16:43
Kontaktdaten:

Re: Mantelzell-Lymphom

Beitrag von sommerin » 20.02.2017, 16:17

Hallo MCL Betroffenen, nach meiner Diagnose MCL habe ich meine erste Chemo bekommen. Anschliessend Erhaltungstherapie mit Rituximab
für 2 Jahre. Im April bekomme ich meine letzte Infusion, dann geht auch bei mir das bange Warten auf die Remission los. Ich versuche mir meine Restlaufzeit so angenehm, wie möglich zu gestalten. Manch mal schafft man es aber nicht so richtig. Wie geht ihr damit um?
Gruss sommerin

sommerin
Beiträge: 6
Registriert: 02.02.2017, 16:43
Kontaktdaten:

Re: Mantelzell-Lymphom

Beitrag von sommerin » 20.02.2017, 16:12

Ich versuche hier zu antworten, komme aber nicht rein.

Joe13

Re: Mantelzell-Lymphom

Beitrag von Joe13 » 18.02.2017, 07:09

Hallo erstmal,
endlich ein aktuelles MCL Forum. Ich bin nach autologer Szt im Jahre 2014 in totaler Remission und mir geht es gut. Der Nachsorgetermin nächste Woche bereitet Sorge, aber meist lebe ich recht frei. Das selbst auferlegte Sportprogramm läßt es zu, in ein paar Monaten an einem längeren Volkslauf teilzunehmen. Die Sorge vor dem Rezidiv läuft immer mit und ich will hält fit sein wenn es dann in die allogene Stammzellentransplantation geht, oder seht Ihr einen anderen Weg der Behandlung?
Ich bin 51 Jahre alt, habe drei recht kleine Kinder und will leben.

Cecil
Beiträge: 816
Registriert: 18.11.2012, 19:39
Kontaktdaten:

Re: Mantelzell-Lymphom

Beitrag von Cecil » 17.02.2017, 13:41

Hallo und willkommen, Uwe,

zu Imbruvica/Ibrutinib konntest du gern auch mal hier rein schauen.

Alles Gute!

Uwe2911

Re: Mantelzell-Lymphom

Beitrag von Uwe2911 » 17.02.2017, 10:48

Hallo Leute.
Bei mir wurde in 2013 das MCL festgestellt. Nach 6 Zyclen Chemo und anschließender versuchter autologer Stammzellentherapie,
habe ich seit März 2016 ein Rezitiv. Werde seitdem mit Inpruvica behandelt. Arbeiten kann ich nicht mehr, aufgrund der Nebenwirkungen.
Suche auf diesem Wege Leidensgenossen, die ihre Erfahrungen mit mir teilen.
MfG Uwe2911

Petralein
Beiträge: 2
Registriert: 28.07.2016, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Mantelzell-Lymphom

Beitrag von Petralein » 02.02.2017, 18:02

Hallo liebe Kollegin

Im Moment geht es mir gut.
Ich habe meine 6 Chemos hinter mit.
Blut ist im Moment in Ordnung.

Gruß

sommerin
Beiträge: 6
Registriert: 02.02.2017, 16:43
Kontaktdaten:

Re: Mantelzell-Lymphom

Beitrag von sommerin » 02.02.2017, 17:00

Hallo Petralein,
bei mir wurde im Juli 2014 Mantelzell-Lymphom diagnostiziert.
Ich würde mich gerne mit dir austauschen

Petralein
Beiträge: 2
Registriert: 28.07.2016, 16:36
Kontaktdaten:

Mantelzell-Lymphom

Beitrag von Petralein » 28.07.2016, 17:18

]Ich habe Mantelzell-Lymphom gibt es noch andere Die auch ein Mantelzell-Lymphom haben.
würde mich gerne austauschen. ich habe meine erste Chemo 3 Wochen hinter mir. Es geht mir gut.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast