Welche Risiken bestehen bei der Entnahme peripherer Stammzellen?

Für die Lebensspende mittels der peripheren Stammzellentnahme ist weder eine Vollnarkose noch eine stationäre Aufnahme ins Krankenhaus erforderlich. Lediglich während der Stimulation (Anregung) zur Stammzellproduktion durch G-CSF können Gliederschmerzen auftreten, die mit denen während einer Grippe vergleichbar sind. Das Verfahren der peripheren Stammzellentnahme wird in der Medizin seit 1988 angewandt. Das Risiko der Langzeitnebenwirkungen wird von der Wissenschaft als gering eingeschätzt.

Unser Buch

Unser Buch "Manchmal ein Kunststück: 16 Drahtseilakte des Lebens mit Leukämie" porträtiert auf 128 Seiten sechzehn Menschen mit CML in Wort und Bild. Nun erhältlich!Buch "Manchmal ein Kunststück"